buchreport

Deutscher Buchhandlungspreis 2021: Bewerbungen ab Anfang März

Nach dem Preis ist vor dem Preis: Gerade erst vor zweieinhalb Monaten wurden die Gewinner des Deutschen Buchhandlungspreises 2020 gekürt. Kulturstaatsministerin Monika Grütters zeichnete mehrere Buchhandlungen für ihre Arbeit aus. 

Die drei Haupt-Gewinner 2020 waren die Buchhandlung Buchstabe (Neustadt), die Kinder- und Jugendbuchhandlung „Der kleine Laden“ (Bonn) und  „Wist – Der Literaturladen“ (Potsdam). Diese drei Unternehmen wurden als Preisträger in der Kategorie „Beste Buchhandlungen“ ausgezeichnet. Der Preis ist jeweils mit 25.000 Euro dotiert.

Kaum sind die Preise 2020 verdaut, geht es los mit dem nächsten Wettbewerb. Ab dem 5. März (und bis zum 5. April) können sich inhabergeführte und unabhängige Buchhandlungen bewerben. Es ist die mittlerweile 6. Ausgabe des Preises,

Gefragt sind Buchhandlungen, die ein literarisches Sortiment oder ein kulturelles Veranstaltungsprogramm anbieten, die innovative Geschäfts­modelle verfolgen oder sich im Bereich der Lese- und Literaturförderung engagieren, wie es heißt.

Die Preisvergabe findet in aller Regel im Herbst des Jahres statt.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Deutscher Buchhandlungspreis 2021: Bewerbungen ab Anfang März"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Urban, Simon; Zeh, Juli
Luchterhand
2
Arenz, Ewald
Dumont
3
Moyes, Jojo
Wunderlich
4
Garmus, Bonnie
Piper
5
Hansen, Dörte
Penguin
06.02.2023
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

größte Buchhandlungen