»Diversity-Report« analysiert europäischen Buchmarkt

Warum werden manche Autoren erfolgreich in viele Sprachen übersetzt, während andere belletristische Werke trotz Erfolgs in ihrem Ursprungsland den eigenen Sprachraum nicht verlassen? In einer vergleichenden Zusammenführung der Bestsellerlisten europäischer Buchmärkte will der Diversity-Report 2016“ diese und weitere Fragen über die Zusammenhänge von Übersetzungen und Verkaufserfolgen klären. Aufbauend auf den Diversity Reports 2008, 2009 und 2010 haben die Autoren Rüdiger Wischenbart und Miha Kovač die Buchmarktdaten für ausgewählte Länder wie u.a. Deutschland, Frankreich, Spanien, Polen und Schweden ausgewertet und anhand von Daten zu 250 Autoren in 10 Sprachen sowie zahlreichen Fallstudien den Weg literarischer Übersetzungen analysiert (der Diversity-Report 2016 kann ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Diversity-Report« analysiert europäischen Buchmarkt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Adler-Olsen, Jussi
dtv
3
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
4
Suter, Martin
Diogenes
5
Poznanski, Ursula
Loewe
14.10.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 6. November - 12. November

    Buch Wien

  2. 7. November

    Kindermedienkongress

  3. 8. November - 10. November

    Buch Basel

  4. 28. November

    Corporate Learning-Konferenz

  5. 5. Dezember

    Zukunftsforum Zeitschriften

Neueste Kommentare