Carl Mørck zum 7. Mal auf Platz 1

Jussi Adler-Olsen (Foto: Martin Hangen)

Jussi Adler-Olsen garantiert verlässlich hohe Absatzzahlen und Spitzenpositionen auf den Bestsellerlisten. Auch mit „Opfer 2117“ wird der Däne den Erwartungen gerecht: Der 8. Fall für das Sonderdezernat Q springt direkt nach Erscheinen von 0 auf Platz 1 in der SPIEGEL-Bestsellerliste Hardcover Belletristik.

2009 ist mit „Erbarmen“ der erste Thriller um den Ermittler Carl Mørck bei dtv erschienen, damals noch im Paperback. Mit Band 4, „Verachtung“, wurde 2012 erstmals ein Band der Reihe im Hardcover veröffentlicht. Die chronologische Entwicklung auf den Bestsellerlisten:

Der neue Thriller „Opfer 2117“, in dem an Zyperns Küste eine tote Frau aus dem Nahen Osten angespült wird, ist laut der ältesten dänischen Tageszeitung „Berlingske“ „definitiv der beste Teil der Serie“.

Auch auf der Frankfurter Buchmesse ist Jussi Adler-Olsen mit „Opfer 2117“ zu Gast: Am 17.10. wird er um 15.30 Uhr am SPIEGEL-Stand interviewt, am 18.10. signiert er ab 13.00 Uhr am dtv-Stand.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Carl Mørck zum 7. Mal auf Platz 1"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*