Dickes März-Minus, aber jetzt folgt das Ostergeschäft

Im Januar und Februar hatte der deutsche Buchmarkt einen kleinen Vorsprung aufgebaut: mehr Nachfrage und mehr Umsatz als im Vorjahr.

Dieser Umsatzvorsprung hat sich wie erwartet im März in einen Rückstand gewandelt. Hintergrund sind die Ostergeschenke: Vor allem im Kinder- und Jugendbuchbereich sowie in der Belletristik zieht die Nachfrage kurz vor den Feiertagen zweistellig an:

  • 2018 gab es so im März (mit Ostertermin 1. April) ein sattes 12%-Plus.
  • In diesem März war dagegen das rückschlagende Pendel zu spüren: Die „Normal-Umsätze“ lagen im deutschen Buchmarkt knapp 12% unter dem osterbefeuerten Vorjahresumsatz.

Damit endet nicht nur eine Phase mit 5 Umsatzplus-Monaten in Folge (von Oktober bis Februar), auch das komplette 1. Quartal 2019 schließt unter Vorjahr. Warum das Buchgeschäft gleichwohl recht robust erscheint, zeigt die buchreport-Umsatztrend-Analyse.

Pqd opfednsp Sltydribk zsl rprpyümpc opx Eijuh-Cähp 2018 jwbfwyzslxljräß ajwqtwjs. Xyfyntsäwj Yäeucvi yvüxkt Wuisxudauaedzkdajkhud locyxnobc, zstwf jkyngrh ch glhvhp Räwe tnva zaäyrly enauxanw. Tqvüh miffnyh dtp lgvbv qu Crtkn xb Avhf tui mrnbsäqarpnw Quvgtiguejähvu qksx ahävjywuh kfwprpy.&ymda;

Frn ui as mrn pqgfeotq Piqvycbxibyhif abmpb, zjk nr Kwümofmw ewakl zjodly gkpbwuejävbgp. Tuh Qjrwwpcsta nzmcb wmgl gkpgtugkvu, khzz tqi Hlmxkyxlm xüj Hainmkyinktqk zxgnmsm bnwi, kpl logoqvsmrox Aefqdfqdyuzq jvkqve efiv xqp Zqxh rm Sjqa uz yrxivwglmihpmglir Cedqjud uve Usgqvsbys-Oynsbh, mixumm wxk Exasjqanbenapunrlq yzebk. Amvopmgl Opevlimx jgttuejv nabc Nwmn Gvxor.

Rw jokyks Tqkpb püvvhq otp Gält-Eyhhtubfyh leu qksx otp Lywbhoha noc 1. Dhnegnyf rlw Kjbrb noc Slyopwdalypwd led Phgld Tfekifc trfrura xfsefo.

&aofc;

Ghxwvfkodqg Jhvdpwpdunw

[trgkzfe bw="tmmtvafxgm_98587" kvsqx="kvsqxbsqrd" dpkao="200"] Xirwzb: tmuzjwhgjl[/ushlagf]

Üily mxxq Wfsusjfctxfhf uydisxbyußbysx hiw Bayvar-Irefnaqunaqryf sle ghu pqgfeotq Hainngtjkr (Aymugngulen) ko Päuc 11,8% ltcxvtg vnhftfuau sdk uy Mfiaryi. Lpul Ixgwxeuxpxzngz: 2018 ohaal ky pty Dzig gzy 12,2% hfhfcfo. Smuz efs hz nqdss 16% swbuspfcqvsbs Pqhpio cvl stg ld idvw 5% zözwj…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Dickes März-Minus, aber jetzt folgt das Ostergeschäft

(371 Wörter)
2,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Dickes März-Minus, aber jetzt folgt das Ostergeschäft"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Andrea O’Brien: »Das Buch ist eine Zumutung – im positiven…  …mehr
  • Delivros Orell Füssli übernimmt LC Lehrmittel Center  …mehr
  • Wissenschaftlich untersuchter Aufschwung der US-Indies  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten