Der Händler von der Bastei

Der Kölner Verlag Bastei Lübbe eröffnet eine stationäre Buchhandlung: Die Verlagsspitze will zeigen, wie man Bücher und Nonbooks innovativ präsentieren kann. Das Konzept soll auch anderen Buchhändlern zur Verfügung gestellt werden. 
Am 1. April 2013 soll der verlagseigene Buchhandlung ihre Tore öffnen. Die Details haben die Kölner am Dienstag in Köln im Rahmen einer Pressekonferenz bekannt gegeben:
  • Die Buchhandlung ist in der Brüsseler Straße im Kölner Szeneviertel „Belgisches Viertel“ angesiedelt und ist 250 qm groß.
  • Die Buchhandlung ist als „Concept Store“ angelegt, das Konzept soll auch anderen Buchhändlern zur Verfügung gestellt werden. 
  • Neben Büchern werden über einen integrierten Räder-Shop auch Nonbooks präsentiert. Das Programm von Räder umfasst Geschenkartikel, Glückwunschkarten, Dekorationsartikel, Kunst und Wohnzubehör. Seit einem Jahr gehört der Geschenk-Artikel-Hersteller zu Lübbe.   
  • Über innovative Möglichkeiten der Buchpräsentation soll sich die Buchhandlung von anderen Modellen abheben. Nonbooks und Bücher werden in Themenwelten präsentiert: „Wir wollen neben Büchern und Räder-Produkten auch Schokolade und Zigarren anbieten, sodass man zum Wochenende seine Wohlfühlpackung mitnehmen kann“, erläutert Verleger Stefan Lübbe das Konzept. 
  • Auch multimediale Möglichkeiten sollen ausgenutzt werden. Buchhändler können u.a. die vom Verlag produzierten Filme zu den eigenen Produkten im Laden nutzen.  
  • Smartphone-Nutzern bietet der Verlag eine „Buchhandels-Erlebnis-App“, die der Kunde im Buchhandel nutzen kann. 
„Die Buchhandlung der Zukunft braucht Empowerment und Zusatzdienstleistungen gegenüber Amazon“, erläutert Geschäftsführer Klaus Kluge die Idee.

Mehr dazu im kommenden buchreport.express 50/2012 (erscheint am Donnerstag, 13. Dezember).

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Der Händler von der Bastei"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel  …mehr
  • Mitmach-Events sollen zum Schreiben motivieren  …mehr
  • Verlagsverzeichnis »ReliBuch-Navi« geht an den Start  …mehr
  • Im Schaufenster keinen Umsatz liegen lassen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten