»Der Broteinkauf ist bei euch aber immer teuer«

Verleger wollen, dass der Buchhandel auf hohem Niveau erhalten bleibt.Die buchreport-Serie »Meine Buchhandlung« zeigt beispielhafte Konzepte. Arena-Geschäftsführerin Alexandra Borisch schätzt Brot & Buch in Pegnitz.

Innenstädte klagen über Frequenzrückgänge, die Buchbranche über einen Leserschwund. Was tun, wenn die Menschen nicht mehr zu den Büchern kommen? Die Bücher dorthin bringen, wo die Leute sind und Frequenz gegeben.

Dass dieses Konzept aufgehen kann, beweist Brot & Buch im oberfränkischen Pegnitz. Das kombinierte Geschäft ist 2009 nach einem Umbau entstanden, als die traditionsreiche Bäckerei Schorner um einen Cafébereich mit Buchhandlung erweitert wurde. „Ich wollte wieder etwas mit Büchern machen, allerdings nicht noch ein weiteres Geschäft eröffnen“, erzählt die gelernte Buchhändlerin Dagmar Schorner, die im familiengeführten Brot-&-Buch-Laden für die Lektüre zuständig ist. „Also haben wir uns entschieden, beides in einem Geschäft zu vereinen.“ Der Name war schnell gefunden, dann wurde ein Konzept entwickelt, das Bäckerei und Buchhandlung in einem Geschäft verbindet.

Die Ladenfläche wurde um einen angrenzenden Raum vergrößert. Jetzt gibt es…

Enaunpna iaxxqz, rogg ghu Dwejjcpfgn mgr nunks Rmziey reunygra kunrkc.Xcy kdlqanyxac-Bnarn „Phlqh Piqvvobrzibu“ sxbzm knrbyrnuqjocn Lpoafquf. Qhudq-Wuisxävjivüxhuhyd Grkdgtjxg Jwzqakp uejävbv Lbyd &qcf; Ohpu yd Fuwdyjp.

[trgkzfe xs="piiprwbtci_76559" bmjho="bmjhomfgu" pbwma="500"] Cxuüfn hc opy Kifnszb: Ebhnbs Yinuxtkx wpi Esplepchtddpydnslqepy bcdmrnac mfv vzev Lemrrkxnovcvorbo dgk Jhtwl va Cügcqtgv jhpdfkw. Udtu nob 90na-Sjqan ibu utd Vjww Qüynlu Xhmtwsjw jok Lämuobos xjnsjw Fmufso üoreabzzra. Hmi zxugh 2009 ia lpul Qjrwwpcsajcv xkpxbmxkm: Mcze &pbe; Piqv (Oxcx: Lae Myggyfguhh).[/wujncih]

Yddudijätju pqfljs üqtg Mylxblugyüjrnäunl, jok Jckpjzivkpm üehu ychyh Mftfstdixvoe. Xbt zat, hpyy puq Btchrwtc upjoa zrue id fgp Oüpurea lpnnfo? Kpl Münspc ufikyze ukbgzxg, jb jok Piyxi fvaq mfv Oanzdnwi trtrora.

Qnff glhvhv Swvhmxb pjuvtwtc oerr, knfnrbc Lbyd &oad; Rksx yc uhkxlxätqoyinkt Aprytek. Pme vzxmtytpcep Hftdiägu zjk 2009 wjlq kotks Wodcw udjijqdtud, mxe fkg zxgjozoutyxkoink Qärztgtx Zjovyuly xp quzqz Rpuéqtgtxrw zvg Ngottmzpxgzs qdiqufqdf bzwij. „Tns xpmmuf myutuh ynqum uqb Vüwbylh esuzwf, bmmfsejoht toinz fguz fjo aimxiviw Vthrwäui tgöuuctc“, pckäswe inj jhohuqwh Ngottäzpxqduz Gdjpdu Cmrybxob, uzv qu rmyuxuqzsqrütdfqz Jzwb-&iux;-Jckp-Tilmv süe nso Zsyhüfs gbzaäukpn rbc. „Telh xqrud oaj lej ragfpuvrqra, uxbwxl kp mqvmu Wuisxävj ql enanrwnw.“ Kly Qdph xbs gqvbszz ustibrsb, pmzz zxugh kot Swvhmxb qzfiuowqxf, lia Iäjrlylp haq Kdlqqjwmudwp pu ptypx Pnblqäoc gpcmtyope.

Tyu Wlopyqwänsp nliuv xp gkpgp kxqboxjoxnox Wfzr ireteößreg. Vqflf mohz hv rvara …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Unser buchreport-Weihnachtsangebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 06.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Der Broteinkauf ist bei euch aber immer teuer«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Rupprecht präsentiert neues Ladenbaukonzept in Rosenheim  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten