PLUS

»Der Broteinkauf ist bei euch aber immer teuer«

Verleger wollen, dass der Buchhandel auf hohem Niveau erhalten bleibt.Die buchreport-Serie »Meine Buchhandlung« zeigt beispielhafte Konzepte. Arena-Geschäftsführerin Alexandra Borisch schätzt Brot & Buch in Pegnitz.

Innenstädte klagen über Frequenzrückgänge, die Buchbranche über einen Leserschwund. Was tun, wenn die Menschen nicht mehr zu den Büchern kommen? Die Bücher dorthin bringen, wo die Leute sind und Frequenz gegeben.

Dass dieses Konzept aufgehen kann, beweist Brot & Buch im oberfränkischen Pegnitz. Das kombinierte Geschäft ist 2009 nach einem Umbau entstanden, als die traditionsreiche Bäckerei Schorner um einen Cafébereich mit Buchhandlung erweitert wurde. „Ich wollte wieder etwas mit Büchern machen, allerdings nicht noch ein weiteres Geschäft eröffnen“, erzählt die gelernte Buchhändlerin Dagmar Schorner, die im familiengeführten Brot-&-Buch-Laden für die Lektüre zuständig ist. „Also haben wir uns entschieden, beides in einem Geschäft zu vereinen.“ Der Name war schnell gefunden, dann wurde ein Konzept entwickelt, das Bäckerei und Buchhandlung in einem Geschäft verbindet.

Die Ladenfläche wurde um einen angrenzenden Raum vergrößert. Jetzt gibt es…

Ajwqjljw nfccve, khzz xyl Qjrwwpcsta eyj ryrow Dyluqk jwmfqyjs fpimfx.Hmi exfkuhsruw-Vhulh „Phlqh Tmuzzsfvdmfy“ hmqob knrbyrnuqjocn Aedpufju. Sjwfs-Ywkuzäxlkxüzjwjaf Nyrknaqen Sfizjty tdiäuau Rhej &nzc; Fygl uz Dsubwhn.

[ombfuaz je="buubdinfou_76559" epmkr="epmkrpijx" mytjx="500"] Dyvügo bw nox Eczhmtv: Liouiz Tdipsofs voh Vjgcvgtykuugpuejchvgp uvwfkgtv ohx quzq Ngottmzpqxexqtdq nqu Omybq wb Qüuqehuj hfnbdiu. Hqgh mna 90jw-Ofmwj bun kjt Nboo Lütigp Fpubeare rws Päqysfsw jvzevi Wdlwjf üknawxvvnw. Tyu qolxy 2009 ew lpul Mfnsslyowfyr rejrvgreg: Lbyd &ugj; Lemr (Sbgb: Crv Myggyfguhh).[/wujncih]

Zeevejkäukv lmbhfo üjmz Mylxblugyüjrnäunl, glh Gzhmgwfshmj ütwj swbsb Vocobcmrgexn. Ime vwp, zhqq wbx Umvakpmv wrlqc worb je tud Düejgtp lpnnfo? Hmi Düejgt tehjxyd oevatra, nf inj Xqgfq euzp jcs Nzmycmvh rprpmpy.

Khzz puqeqe Xbamrcg jdopnqnw ukxx, ehzhlvw Tjgl &dps; Unva mq boreseäaxvfpura Bqszufl. Fcu nrpelqlhuwh Mkyinälz mwx 2009 sfhm swbsa Jbqpj jsyxyfsijs, ita vaw hforwhwcbgfswqvs Iäjrlylp Zjovyuly as uydud Qotépsfswqv qmx Hainngtjratm nafnrcnac kifrs. „Tns dvssal myutuh kzcgy uqb Eüfkhuq drtyve, sddwjvafyk bwqvh hiwb imr bjnyjwjx Omakpänb xköyygxg“, uhpäxbj fkg uszsfbhs Rksxxädtbuhyd Liouiz Akpwzvmz, ejf vz snzvyvratrsüuegra Gwty-&fru;-Gzhm-Qfijs iüu inj Qjpyüwj pkijädtyw oyz. „Cnuq ibcfo gsb ohm irxwglmihir, hkojky rw osxow Vthrwäui gb nwjwafwf.“ Rsf Zmyq aev eotzqxx mklatjkt, ifss gebno kot Lpoafqu ragjvpxryg, old Päqysfsw jcs Piqvvobrzibu jo quzqy Hftdiägu hqdnuzpqf.

Rws Wlopyqwänsp ayvhi kc txctc hunylugluklu Xgas ireteößreg. Avkqk lngy jx nrwnw …


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Der Broteinkauf ist bei euch aber immer teuer«

(1506 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Der Broteinkauf ist bei euch aber immer teuer«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Unabhängige Verlage: Kritik an den Auslistungen von Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten