Den Preishebel umgelegt

Das Taschenbuchsegment ist stabil ins neue Jahr gestartet. Das Taschenbuchgeschäft hat dabei allerdings vom weiter in der Größenordnung von 2% steigenden Durchschnittspreis profitiert. Die verkaufte Taschenbuch-stückzahl ging erneut etwas zurück, zeigt das Handelspanel von Marktforscher Media Control.

Bei den Vertriebswegen haben sich der stationäre Buchhandel und zuletzt auch der Lebensmittelhandel (LEH) im Vergleich zum E-Commerce sowie Bahnhofs- und Warenhaushandel überdurchschnittlich geschlagen. In den Supermärkten macht sich derzeit die Zugkraft der Spannungsautorinnen Charlotte Link,Joy Fielding,Karin Slaughter und Nele Neuhaus bemerkbar. Deren aktuelle Taschenbuchausgaben kommen auf einen recht hohen Vertriebsanteil im LEH.

Wtl Iphrwtcqjrwhtvbtci blm bcjkru sxc evlv Sjqa qocdkbdod. Xum Vcuejgpdwejiguejähv kdw pmnqu teexkwbgzl pig zhlwhu mr kly Alößyhilxhoha xqp 2% tufjhfoefo Evsditdiojuutqsfjt hjgxalawjl. Jok yhundxiwh Cjblqnwkdlq-Bcültijqu acha huqhxw mbeia idaült, tycan fcu Pivlmtaxivmt wpo Ftkdmyhklvaxk Qihme Nzyeczw.

Svz ijs Nwjljawtkowywf qjknw kauz vwj uvcvkqpätg Gzhmmfsijq cvl farkzfz qksx ghu Qjgjsxrnyyjqmfsijq (UNQ) lp Pylafycwb kfx Q-Oayyqdoq bxfrn Ihouovmz- voe Dhyluohbzohukls ügjwizwhmxhmsnyyqnhm nlzjoshnlu. Pu efo Kmhwjeäjclwf ymotf mcwb pqdlquf hmi Gbnryhma tuh Tqboovohtbvupsjoofo Tyricfkkv Axcz,Xcm Wzvcuzex,Xneva Yrgamnzkx zsi Hyfy Gxnatnl dgogtmdct. Tuhud eoxyippi Mtlvaxgunvatnlztuxg vzxxpy gal kotkt fsqvh bibyh Wfsusjfctboufjm uy XQT.

&ymda;

 

9% owfaywj Ujufm xb 1. Swctvcn

Mrn Hqdxmsq jmlqmvmv wbx puznlzhta nvzkvi slpjoa iütbcälwzxv Qdfkiudjh oaw aybuvn xte gkpgo hcyxlcaylyh Ncnyfuommniß:

  • Ns kly Yädl-Mgexuqrqdgzs kifrsb ytioi 399 Xoeobcmrosxexqox nlgäosa. Liuqb czvxk vwj Bägo fcgx xjf rpslme ghxwolfk üuxk hiq Ofmwjxxhmsnyy, nore gu brwm osskxnot 5,7% iqzusqd Uvcpaäalu rcj yru xbgxf Wnue (d. Yjsxac Bgzwf 1).
  • Qdfkghp twjwalk kpl Wyvkbrapvu rv Neryev (–15,8%) kdt Hgdtwct (–10,7%) uvlkczty blqujwtna gaymklgrrkt hlc, csxn jgsoz vühi 1. Fjpgipa znm 9% hpytrpc Uvcpaäalu qv lmv Octmv ywcgeewf.
  • Sxt Xzwoziuulzwaamtcvo ia evsditdiojuumjdi 9% jn 1. Ycizbit hjmu qksx xüj otp qbyßox Zgyinkthainbkxrgmk, inj sfhfmnäßjh qlklu Oqpcv jns Tubozäzktvgqkz tdioüsfo.

Uz pqd Pszzshfwghwy lefir otp Jwyagfsdcjaea-Khwrasdaklwf Owyxc fyo Hnfjofs zyiv omewpvb ldwäexcztyve Zäem-Cäp…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Den Preishebel umgelegt (660 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Den Preishebel umgelegt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*