buchreport

DBH verliert Warenhaus-Filiale

Die 2008 gestartete DBH Warenhaus, die derzeit 26 Shops in Karstadt-Filialen unterhält, verliert ihre 600-qm-Fläche in Dortmund. Die gehört unter der Marke Hugendubel zu den drei größeren Auftritten unterm Karstadt-Dach; die anderen beiden sind in Berlin (u.a. im KaDeWe). Die kleineren Shops laufen unter dem Weltbild-Label.

Das Ende in Dortmund ist eine Folge der Karstadt-Krise. Die insolvente Warenhauskette kann nach Beschluss der Gläubigerversammlung vom Dienstag zwar weiter nach einem Investor suchen, um die Warenhauskette womöglich doch noch als Ganzes zu erhalten, aber zunächst stehen sechs weitere Filialschließungen bevor, darunter jenes Dortmunder Karstadt-Medien- und -Technikhaus (9000 qm), in dem die Hugendubel-Buchfläche gut ein Drittel des Erdgeschosses belegt.

Bei der DBH heißt es auf buchreport-Anfrage: „Wir waren mit dem Geschäft bei Karstadt Dortmund zufrieden.“

mehr im buchreport.express 46 (12.11.2009)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "DBH verliert Warenhaus-Filiale"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Praveen Madan: »Community ist der Schlüssel«  …mehr
  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten