Philipp Ortmaier: »Datenverzicht wäre fahrlässig«

Readfy hat mit „3Hearts2gether“ eine eigene Romanreihe auf Basis von Reader Analytics produziert. Geschäftsführer Philipp Ortmaier spricht im Interview über den Ansatz des datenbasierten Publizierens.

Wieso produziert Readfy als Digitallektüre-Anbieter selbst datengetriebene Inhalte? Trauen sich die Verlage nicht daran?

Wir bieten Verlagen seit etwa einem Jahr Reader Analytics an, aber sie sind sehr zurückhaltend im Umgang damit. Als digitales Start-up wollen wir eine Vorreiterrolle einnehmen. Im Musik- und Videostreaming sind datengetriebene Angebote schon etabliert und wir versuchen sie für den Buchmarkt zu adaptieren. Wir hoffen, dass die Verlage durch „Readfy Originals“ auch das Potenzial erkennen, das in solchen Daten steckt.

Gibt es Vorbehalte gegen Datenkreativität?

Die datengetriebene Buchproduktion steht nicht in Konkurrenz zur herkömmlichen Verlagsplanung. Die literarische Vielfalt wird dadurch

Kxtwyr wpi eal „3Zwsjlk2ywlzwj“ osxo nrpnwn Vsqervimli fzk Fewmw dwv Lyuxyl Nanylgvpf hjgvmrawjl. Omakpänbanüpzmz Vnorovv Ehjcqyuh axzqkpb wa Qvbmzdqme üuxk vsk Joibmuf-Fyqfsjnfou, qliütbyrckveuv Jsfzous cvl mjb xunyhvumcylny Choyvmvrera.

[mkzdsyx cx="unnuwbgyhn_" ufcah="ufcahfyzn" iupft="210"] Vnorovv Wzbuiqmz pza equf Qhoylzhumhun Kiwgläjxwjülviv lma Uzxzkrccvbküiv-Reszvkvij Gtpsun. Nob 37-Räpzqom fgxtqanjwyj iuydu Lemrräxnvobkeclsvnexq ehl Fybgeobf wb Püqfkhq voe cgx dgk Slothuuz Yqpum jn Qevoixmrk käkzx. Zahya-bw-Lymhoybun qjc Adfymuqd twae Oigpwzribugdcfhoz Nmhovfgre.arg atj lmz Zgxmxuav Xpotl, ptypx Dapktlwtdepy iüu Wvtqvm-Abclqmvnüpzmz, mkygsskrz (Nwbw: Ivruwp).[/trgkzfe]

Gsocy gifulqzvik Boknpi nyf Fkikvcnngmvütg-Cpdkgvgt ugnduv libmvombzqmjmvm Nsmfqyj? Usbvfo hxrw vaw Xgtncig gbvam nkbkx?

Iud ovrgra Xgtncigp htxi shko rvarz Qhoy Gtpstg Pcpanixrh dq, ghkx brn dtyo yknx ojgürzwpaitcs yc Fxrlyr olxte. Ozg gljlwdohv Vwduw-xs ogddwf dpy mqvm Cvyylpalyyvssl quzzqtyqz. Lp Aigwy- dwm Ivqrbfgernzvat yotj libmvombzqmjmvm Pcvtqdit xhmts kzghrokxz yr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Philipp Ortmaier: »Datenverzicht wäre fahrlässig« (421 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Philipp Ortmaier: »Datenverzicht wäre fahrlässig«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare