Das sind die SPIEGEL-Jahresbestseller

Liste der Jahresbestseller 2020 (Grafik: buchreport)

Jahresbestseller 2020 (Grafik: buchreport)

Der Berliner Sebastian Fitzek hat zum dritten Mal in Folge den SPIEGEL-Jahresbestseller-Roman geschrieben. Fitzek (49) ist der führende deutsche Thriller-Autor, der jeweils Ende Oktober einen neuen Titel auf den Markt bringt – in diesem Jahr ist es „Der Heimweg“. Die große Nachfrage in den Herbstwochen hat erneut ausgereicht, um ungefährdet den Spitzenplatz als meistver­kaufter Hardcover-Roman des Jahres zu erobern. Fitzeks nach eigener Einschätzung „bisher unheimlichster Psychothriller“ spielt mit der Vorstellung, das eigene Todesdatum bereits zu kennen.

2019 hatte Sebastian Fitzek mit „Das Geschenk“ und 2018 mit „Der Insasse das SPIEGEL-Jahres­ranking angeführt.

Auf Rang 2 der Jahresbestsellerliste Belletristik schafft es der bereits 2019 erschienene Debütroman „Der Gesang der Flusskrebse“ der 71-jährigen US-Amerikanerin Delia Owens, der auch weltweit für Aufsehen sorgte.

Der neue Mittelalter-Roman „Kingsbridge: Der Morgen einer neuen Zeit“ des Briten Ken Follett (71), eine zeitlich vor seinem Welterfolg „Die Säulen der Erde“ angesiedelte Geschichte, erreicht Platz 3.

Sachbücher werden von Politthemen geprägt

Im Sachbuch-Hardcover hat sich der frühere US-Präsident Barack Obama (59) mit „Ein verheißenes Land“, dem ersten von zwei Erinnerungsbänden, an die Spitze des Jahresbestseller-Rankings gesetzt. In seinem Buch beschreibt Obama seinen politischen Werdegang und die erste Amtszeit seiner Präsidentschaft.

Rückblicke auf die Obama-Präsidentschaft sind in Deutschland wie auch international stark gefragt: 2018 hatten bereits die Erinnerungen der früheren First Lady Michelle Obama („Becoming“) den 1. Platz der SPIEGEL-Jahresbestsellerliste erobert.

Auf Rang 2 bei den Sachtiteln 2020 steht ein Buch zur Corona-Pandemie: In „Trotzdem“, einem nach dem Frühjahrs-Lockdown veröffentlichten 80-Seiten-Gesprächsband, gehen Ferdinand von Schirach (56) und Alexander Kluge (88) der Frage nach, was die Pandemie für unsere Gesellschaftsordnung und unsere bürgerliche Freiheit bedeutet. 

Auf dem 3. Platz folgt „Unsere Welt neu denken“ der Nachhaltigkeitsforscherin Maja Göpel (44) mit einem Appell, unsere Lebens- und Wirtschaftsweise grundlegend zu ändern.

Die SPIEGEL-Jahresbestseller 2020

Belletristik*

  1. Sebastian Fitzek: Der Heimweg (Droemer), 22,99 Euro
  2. Delia Owens: Der Gesang der Flusskrebse (Hanserblau), 22 Euro
  3. Ken Follett: Kingsbridge: Der Morgen einer neuen Zeit (Lübbe), 36 Euro

Sachbuch*

  1. Barack Obama: Ein verheißenes Land (Penguin), 42 Euro
  2. Ferdinand v. Schirach, Alexander Kluge: Trotzdem (Luchterhand), 8 Euro
  3. Maja Göpel: Unsere Welt neu denken. Eine Einladung (Ullstein), 17,99 Euro  

* Hardcover-Ausgaben; die Links führen zur Bestseller-Karriere der Titel

buchreport.spezial 01/2021

Alles über die SPIEGEL-Jahresbestseller erfahren Sie im buchreport.spezial Jahresbestseller. → Hier bestellbar als Printheft oder E-Paper 

2019 hatte Fitzek vor Saša Stanišiċ („Herkunft“) und Ferdinand von Schirach („Kaffee und Zigaretten“) die SPIEGEL-Jahresbestsellerliste Hardcover Belletristik angeführt. Im Sachbuch stand Bas Kast („Der Ernährungskompass“) an der Spitze, gefolgt von Stephen Hawking („Kurze Antworten auf große Fragen“) und Michelle Obama („Becoming“). Die Erinnerungen von Michelle Obama haben sich zum Longseller entwickelt und stehen in der aktuellen Jahres-Rangliste auf Platz 5.

Die Jahresbestsellerlisten

buchreport erhebt die Jahresbestseller in verschiedenen Kategorien: Hardcover Belletristik | Hardcover Sachbuch | Paperback Belletristik | Paperback Sachbuch | Taschenbuch Belletristik | Taschenbuch Sachbuch | Wirtschaft & Management | Ratgeber | Kinder- & Jugendbuch | Hörbuch | DVD

→ Hier geht es zu den Jahresbestsellerlisten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das sind die SPIEGEL-Jahresbestseller"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*