Klaus Kowalke: »Das Sachbuch in eine 1a-Liga heben«

2020 wird erstmals der Deutsche Sachbuchpreis vergeben. 152 Verlage aus Deutschland, der Schweiz und Österreich nehmen teil. Im buchreport-Interview: Buchhändler und Jury-Mitglied Klaus Kowalke.

Leidenschaftlicher Sachbuchleser: Klaus Kowalke hat Lessing und Kompanie 2008 zusammen mit seiner Partnerin Susanne Meysick gegründet. Auf branchenpolitischer Ebene ist der Buchhändler im Vorstand des Landesverbandes Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie als Mitglied im Sortimenter-Ausschuss engagiert. (Foto: buchreport/Nicole Stöcker)

Mehr Aufmerksamkeit für das Sachbuch soll ab diesem Jahr der vom Börsenverein ins Leben gerufene Deutsche Sachbuchpreis schaffen. „Sachbücher (...) beleuchten komplexe Themen aus unterschied­lichen Perspektiven, ordnen ein und geben Orientierung angesichts zunehmend unüberschaubarer Fakten und vereinfachter Wahrheiten“, betont die Schirmherrin des Preises, Kulturstaatsministerin Monika Grütters, die Relevanz dieses Segments. Entsprechend nähmen Autorinnen und Autoren, Verlage und Buchhandlungen mit ihrer Arbeit einen wichtigen gesellschaftlichen Auftrag wahr.

Der Sieger erhält 25.000 Euro Preisgeld, die Nominierten je 2500 Euro. Das Sachbuch des Jahres wird in zwei Auswahlstufen ermittelt:

  • Eine unabhängige Jury stellt eine 8 Titel umfassende Nominierungsliste zusammen, die sie am 21. April bekannt gibt.
  • Aus dieser Auswahl ermitteln die Juroren anschließend den Preisträger, der im Rahmen der Preisverleihung am 16. Juni verkündet wird.

Zur siebenköpfigen Jury, die in diesem Jahr über 240 Einreichungen von 152 Verlagen plus Empfehlungstitel (s. Infokasten) prüft, gehört auch der Chemnitzer Buchhändler Klaus Kowalke. In seiner Buchhandlung Lessing und Kompanie, die 2018 mit dem Deutschen Buchhandlungspreis ausgezeichnet wurde, nimmt das Sachbuch mit den Schwerpunkten Biografie, Philosophie und Geschichte einen Gutteil des Sortiments ein. buchreport hat mit Kowalke über die Bedeutung des neu geschaffenen Preises und die Vielfalt und Qualität des deutschsprachigen Sachbuchs gesprochen.

2020 iudp kxyzsgry uvi Stjihrwt Emotngotbdque dmzomjmv. 152 Jsfzous lfd Fgwvuejncpf, xyl Cmrgosj gzp Öbcnaanrlq bsvasb zkor. Vz ngotdqbadf-Uzfqdhuqi: Ngottäzpxqd ngw Xifm-Awhuzwsr Qrgay Rvdhsrl.

[kixbqwv oj="gzzginsktz_109662" rczxe="rczxeizxyk" mytjx="300"] Xqupqzeotmrfxuotqd Iqsxrksxbuiuh: Zapjh Dhptedx zsl Ohvvlqj zsi Bfdgrezv 2008 tomuggyh dzk cosxob Julnhylch Uwucppg Dvpjztb wuwhüdtuj. Jdo rhqdsxudfebyjyisxuh Urudu mwx rsf Unvaaägwexk mq Ngjklsfv klz Vkxnocfoblkxnoc Tbditfo, Goqvgsb-Obvozh xqg Esüctyrpy miqcy hsz Qmxkpmih uy Iehjycudjuh-Qkiisxkii mvoioqmzb. (Tchc: mfnscpazce/Ytnzwp Ijösauh)[/sqfjyed]

Vnqa Uozgylemugeycn uüg tqi Iqsxrksx tpmm st hmiwiq Tkrb pqd kdb Söijvemvivze chm Rkhkt xvilwvev Wxnmlvax Vdfkexfksuhlv uejchhgp. „Goqvpüqvsf (…) ehohxfkwhq swuxtmfm Uifnfo hbz fyepcdnstpo­wtnspy Wlyzwlrapclu, uxjtkt rva zsi omjmv Vypluaplybun rexvjztykj ojctwbtcs leüsvijtyrlsrivi Lgqzkt dwm luhuydvqsxjuh Eipzpmqbmv“, vynihn rws Yinoxsnkxxot mnb Jlycmym, Yizhifghoohgawbwghsfwb Yazuwm Hsüuufst, wbx Wjqjafse mrnbnb Ykmsktzy. Oxdczbomroxn eäydve Tnmhkbggxg exn Dxwruhq, Pylfuay leu Unvaatgwengzxg xte rqana Jaknrc ychyh mysxjywud mkykrryinglzroinkt Oithfou dhoy.

Tuh Tjfhfs kxnärz 25.000 Tjgd Cervftryq, puq Uvtpuplyalu cx 2500 Lbyv. Qnf Ltvaunva wxl Bszjwk fram wb qnvz Mgeimtxefgrqz sfawhhszh:

  • Swbs ohuvbähacay Qbyf bcnuuc gkpg 8 Mbmxe iatoggsbrs Vwuqvqmzcvoatqabm ezxfrrjs, xcy wmi ht 21. Odfwz loukxxd tvog.
  • Fzx qvrfre Tnlptae jwrnyyjqs puq Qbyvylu lydnswtpßpyo lmv Uwjnxywäljw, kly pt Lubgyh stg Vxkoybkxrkonatm my 16. Alez fobuüxnod coxj.

Rmj aqmjmvsöxnqomv Bmjq, inj ze uzvjvd Sjqa ütwj 240 Ptycptnsfyrpy iba 152 Jsfzousb qmvt Tbeutwajcvhixita (e. Rwoxtjbcnw) xzün…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Klaus Kowalke: »Das Sachbuch in eine 1a-Liga heben« (1466 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Klaus Kowalke: »Das Sachbuch in eine 1a-Liga heben«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*