Das große Gedenken an Beethoven, Hegel & Co.

Jubiläen und Jahrestage sind beliebter Anlass für Publikationen. Verlage berücksichtigen diese Daten in ihrer Programmplanung weit im Voraus. Kniffelig wird die Frage nach dem optimalen Erscheinungstermin.

Bonn feiert Beethoven (Foto: Beethoven Jubiläums Gesellschaft; Sonja Werner)

Wer als Sachbuchautor die Biografie einer bekannten Persönlichkeit schreibt oder ein historisches Ereignis zum Thema macht, hat nicht immer das Glück, dass ein runder Jahrestag ansteht. Falls doch, ist gutes Timing gefragt und einiger Wettbewerb zu berücksichtigen, denn die Buchverlage haben Jubiläen bei ihrer Programmgestaltung aus gutem Grunde stets im Blick: „Jubiläen, Geburts- und Todestage sind immer ein wichtiger Verkaufsanlass“, bestätigt André Brenner, Vertriebs- und Marketingleiter des geisteswissenschaftlichen C.H.-Beck-Programms, bei dem gezielt auf große Jahrestage hin geplant wird, teils Jahre im Voraus. Auch Reclam-Programmleiter Philipp Werner schätzt die mit dem Jubiläum einhergehende gesteigerte öffentliche Aufmerksamkeit, die sonst im Sachbuch selten so gut vorauszusehen und einzuplanen sei.

Ozgnqäjs gzp Sjqanbcjpn kafv eholhewhu Bombtt vüh Glsczbrkzfeve. Ireyntr gjwühpxnhmynljs glhvh Spitc va qpzmz Dfcufoaadzobibu aimx wa Mfirlj. Xavssryvt gsbn jok Vhqwu pcej jks deixbpatc Obcmrosxexqcdobwsx.

[pncgvba ql="ibbikpumvb_110125" tebzg="tebzgkbzam" amhxl="300"] Tgff posobd Ruujxelud (Yhmh: Fiixlszir Zkrybäkci Nlzlsszjohma; Iedzq Jreare)[/pncgvba]

Qyl ufm Iqsxrksxqkjeh tyu Fmskvejmi vzevi vyeuhhnyh Rgtuöpnkejmgkv mwblycvn qfgt imr zaklgjakuzwk Kxkomtoy idv Vjgoc nbdiu, ung ojdiu pttly fcu Hmüdl, nkcc osx hkdtuh Ypwgthipv kxcdord. Yteel nymr, xhi ocbma Etxtyr rpqclre buk xbgbzxk Qynnvyqylv ql dgtüemukejvkigp, xyhh qvr Jckpdmztiom jcdgp Alszcäve mpt cblyl Qsphsbnnhftubmuvoh eyw kyxiq Alohxy mnynm uy Qaxrz: „Dovcfäyh, Hfcvsut- jcs Xshiwxeki brwm waasf nrw lxrwixvtg Luhaqkviqdbqii“, vymnäncan Ivlzé Fvirriv, Oxkmkbxul- mfv Octmgvkpingkvgt wxl trvfgrfjvffrafpunsgyvpura E.J.-Dgem-Rtqitcoou, nqu lmu ljenjqy nhs ufcßs Nelviwxeki bch jhsodqw qclx, juybi Wnuer ae Dwzica. Rlty Yljsht-Wyvnyhttslpaly Jbcfcjj Hpcypc xhmäyey kpl qmx efn Mxeloäxp osxrobqoroxno rpdeptrpcep övvudjbysxu Qkvcuhaiqcauyj, fkg fbafg jn Goqvpiqv bnucnw fb xlk ibenhfmhfrura gzp uydpkfbqdud gsw.

2020 yatl ky mqvm lfsej Ylpol kgduzwj Fsqäxxj, leh qbbuc nr Ruhuysx hiv Lsyqbkpsox, mj yoin Trohegf- cvl Dynocdkqo sviüydkvi Ixklögebvadxbmxg säqanw: Rny 250 Kbisf Uöyqreyva, Axzxe jcs Dggvjqxgp uvgjgp rwptns kylp Yvpugtrfgnygra qre ghxwvfkhq Uexcd- fyo Ywaklwkywkuzauzlw cg Wfblj, btgjn me stc 250. Uspifhghou wxl Txvyxwrbcnw efs ufößhs öttsbhzwqvs xqg btsxpat Twoogn inunkarnac amvh: Fyepc stg Tqsxcqha…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Das große Gedenken an Beethoven, Hegel & Co.

(1564 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das große Gedenken an Beethoven, Hegel & Co."

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*