buchreport

Das Frühsommerloch

Aus den zurückliegenden Wochen hat der Buchhandel (und damit die gesamte Branche) wenig Honig saugen können. Die noch Ende April spürbaren Frühlingsgefühle haben nicht weit getragen. Die Buchkonjunktur hat sich vor der gerade begonnenen Urlaubssaison (mit dem Schulferienstart in 7 Bundesländern) als ausgesprochen mau erwiesen.

Nach dem 1. Halbjahr liegen die stationären Buchhandelsumsätze jetzt nur noch ganz knapp über dem (schwachen) Vorjahr. Das zeigt der aktuelle buchreport-Umsatztrend auf Basis der Daten von Media Control. Berücksichtigt sind der standort- und filialbetriebene Vollbuchhandel, der Bahn­hofs­buchhandel, Warenhäuser und Nebenmärkte mit insgesamt 3700 Verkaufsstellen. Die Zahlen:

tabelle_16_07

  • Monat: Im Mai (−3,4%) und Juni (−4,2%) hat die Buchkonjunktur ohne besondere kalendarische Effekte deutlich geschwächelt.
  • Quartal: Nach +2,4% im 1. Quartal hat das 2. Quartal jetzt mit −2,4% abgeschlossen.
  • Halbjahr: Weil das 1. Quartal durch das Ostergeschäft aber insgesamt umsatzstärker war, liegt das 1. Buchhandelshalbjahr mit im bundesweiten Schnitt 0,2% Plus immer noch knapp über der Nulllinie.

Von den Warengruppen sind lediglich das Kinder- und Jugendsegment, nach schwachem Vorjahr die Ratgeber sowie Geisteswissenschaften im Plus.

Lesen Sie den ausführlichen Umsatztrend im buchreport.express 27/16.

Sie können dieses Heft für 10,90 Euro (zzgl. MwSt und Versand). mit dem nachfolgenden Formular bestellen:

(Telefon für Rückfragen)
(nur für Firmen außerhalb Deutschlands)
(falls vorhanden)
Die Bestimmungen des Datenschutzrechtes werden beachtet. Diese Einverständniserklärung kann ich jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien GmbH & Co. KG widerrufen. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzhinweise.
reCAPTCHA erforderlich.

* Diese Angaben sind notwendig

Haben Sie noch Frage oder finden Sie das gewünschte Produkt nicht? Schreiben Sie uns abo@buchreport.de oder rufen Sie uns an: +49 (0) 231-956105.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das Frühsommerloch"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Daniela Koch empfiehlt »Die Erfindung des Ungehorsams«  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr
  • Schweizer Filialist Orell Füssli expandiert  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten