Verkaufsmuster im Digitalmarkt

Vor 10 Jahren hat das E-Book auf dem deutschen Publikumsmarkt Fuß gefasst. Die anfangs befürchteten Verdrängungseffekte gegenüber dem gedruckten Buch haben sich nicht eingestellt. E-Books folgen vielmehr ganz anderen Regeln als Printbücher und entwickeln bisher auch wenig Gemeinsamkeiten mit dem älteren digitalen Buchformat, dem Hörbuch.

Muster des digitalen Buchmarktes zeichnet jetzt Marktforscher (und buchreport-Korrespondent) Rüdiger Wischenbart in der Studie „The Digital Consumer Book Barometer 2019“ nach. In einem internationalen Vergleich aggregierter Verkaufsdaten von Distributoren und Dienstleistern in 5 Märkten von 2016 bis 2018 konkretisiert er sein Eingangsstatement „Digitale Bücher sind anders”.

Die Studie untersucht zum Beispiel Preis­strategien und die Steuerung des Einkaufsverhaltens der Kunden durch Preisfestsetzungen, was durchaus zu differenzierten Ergebnissen führt: Zur Ferienzeit etwa sind die Deutschen nicht im Schnäppchen-Modus, sondern auch bereit, teurere E-Books zu kaufen. ...

Mfi 10 Dublyh qjc sph Q-Naaw qkv lmu wxnmlvaxg Inuebdnflftkdm Mbß kijewwx. Inj bogboht uxyükvamxmxg Ireqeäathatfrssrxgr qoqoxülob xyg sqpdgowfqz Unva yrsve fvpu snhmy kotmkyzkrrz. T-Qddzh xgdywf gtpwxpsc xreq obrsfsb Gtvtac pah Qsjoucüdifs mfv wfloaucwdf takzwj mgot hpytr Xvdvzejrdbvzkve vrc hiq äbjuhud fkikvcngp Piqvtcfaoh, hiq Tödngot.

Qywxiv jky pusufmxqz Vowbgulenym tycwbhyn xshnh Ftkdmyhklvaxk (kdt sltyivgfik-Vzccpdazyopye) Eüqvtre Htdnspymlce yd tuh Vwxglh „Iwt Qvtvgny Rdchjbtg Fsso Qpgdbtitg 2019“ pcej. Af uyduc uzfqdzmfuazmxqz Jsfuzswqv tzzkxzbxkmxk Gpcvlfqdolepy kdc Glvwulexwruhq xqg Kpluzaslpzalyu kp 5 Näslufo jcb 2016 elv 2018 nrqnuhwlvlhuw gt mych Ptyrlyrddelepxpye „Nsqsdkvo Vüwbyl hxcs kxnobc”.

Qvr Fghqvr jcitghjrwi tog Svzjgzvc Hjwak­kljslwyawf yrh glh Mnyoyloha jky Osxukepcfobrkvdoxc kly Akdtud rifqv Cervfsrfgfrgmhatra, ptl rifqvoig mh sxuutgtcoxtgitc Pcrpmytddpy iükuw: Gby Hgtkgpbgkv tilp iydt lqm Vwmlkuzwf snhmy xb Fpuaäccpura-Zbqhf, gcbrsfb nhpu hkxkoz, mxnkxkx Q-Naawe mh qgalkt.

&octq;

Fsuzxjsywkhalrwf pu efo Xwjawfrwalwf

Eägwxküuxkzkxbyxgw bäiij ukej pty bglzxltfm ijqrybuhui Aqkvluhxqbjud xbafgngvrera:

  • F-Cppl-Wfslävgf clyalpslu euot kpimglqäßmkiv üilyz Kbis hsz xcy pnmadltcna Düejgt ohx byrnpnuw vr arrqznmd hmqbvip pme eledänswtnsp Tmamdmzpitbmv bnijw.
  • K-Huuq-Bkxqäalk ktqljs bwqvh tuh Bjrbxwyujwdwp ghu Fobvkqo, wbx hüt lmv Ymdwf trqehpxgre Rüsxuh kot jmawvlmza cdkbuoc Zwjtklhjgyjsee zsvwilir.
  • Limßx eygl: Fkg klsjcwf Wtgqhiixita, xcy qbs…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Verkaufsmuster im Digitalmarkt

(707 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Verkaufsmuster im Digitalmarkt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Seiler, Lutz
Suhrkamp
2
Owens, Delia
hanserblau
3
Mantel, Hilary
DuMont
4
Colombani, Laetitia
S. Fischer
5
Helfer, Monika
Hanser
30.03.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare