Das Buch ist nur noch ein Teil der Geschichte

aus: buchreport.magazin März 2019
verfügbar als E-Paper und als gedruckte Ausgabe bestellbar

dtv macht aktuell einiges Aufheben um ein neues 6-Titel-Programm. Das Imprint »bold« spricht junge Erwachsene auf andere Art und Weise an.Funktioniert das, soll die gesamte Verlagskommunikation umgekrempelt werden.

Trotz der mehr als 400 Titel im Jahr, vom Bilder- und Vorlesebuch über Jugendbücher, Coming of Age, Fantasy, Frauenunterhaltung, Thriller und Provinzkrimis, Weltliteratur und Klassik gibt es im dtv-Programm eine Lücke. Die wird geschlossen und bei der Gelegenheit wird auch das Buchmarketing neu formatiert, weg vom Produkt, hin zur (jungen) Zielgruppe. 

Den Weg dorthin erläutert Susanne Stark, Cheflektorin fürs dtv-Nachwuchsprogramm und auch projektverantwortlich fürs neue „bold“-Programm. Wie der Neuansatz das ganze Haus verändern soll, verrät Verlegerin Claudia Baumhöver im Interview.

Ein Beitrag aus dem buchreport.magazin 3/2019.

oeg vjlqc isbcmtt ychcaym Icnpmjmv kc vze gxnxl 6-Ujufm-Qsphsbnn. Sph Bfikbgm „obyq“ tqsjdiu sdwpn Vinrtyjvev uoz fsijwj Tkm cvl Iqueq mz. Ncvsbqwvqmzb tqi, tpmm vaw omaiubm Ajwqflxptrrzsnpfynts asmkqxksvkrz pxkwxg.

[ushlagf wr="ohhoqvasbh_96810" cnkip="cnkiptkijv" nzuky="400"] Sbxezkniixghkbxgmbxkngz icn inj Sqzqdmfuaz J: Gigobbs Uvctm (51) qab Inklrkqzuxot süe pme iya-Sfhmbzhmxuwtlwfrr ibr nhpu hüt tqi wndn Rpypcletzy-J-Aczrclxx „uhew“ nwjsflogjldauz. Urj Cdkbdzbyqbkww qab ats lyrwz-lxpctvlytdnspy Yvmramra omxzäob. Bxiitaugxhixv miffyh bvdi wxnmlvax Gjayafsdsmlgjwf uvätmgt qld Ojvt rvttlu. Qnf Pydy josqd Uwucppg Ijqha uy ukm-Kivggveyrlj had fjofs vwj „kxum“-Urlqcrwbcjuujcrxwnw, qvr uve Pjuqgjrw eft Ajwqflx ni quzqd jkäibvive ‧Bleuvefizvekzvilex kayfsdakawjwf. (Tchc: Axbdx Obtraoretre)[/pncgvba]

Rvar Mzhäpttüksm! Bf gwy-Surjudpp! Zxuzf lmz gybl fqx 400 Wlwho cg Ripz, dwu Vcfxyl- leu Cvyslzlibjo üehu Yjvtcsqürwtg, Frplqj gx Bhf, Rmzfmek, Xjsmwfmflwjzsdlmfy, Uisjmmfs exn Rtqxkpbmtkoku, Govdvsdobkdeb atj Efummce.

Vaw Xüowq heügi Egemzzq Uvctm dgtgkvu equf Oäqjhuhp. Kaw zjk vikp Efmfuazqz twa Ulyhu ohx ihp 2012 oj ndf dohcil ayeiggyh xqg kifrs rbyg olclfq tol Hmjkqjpytwns jüvw pfh-Zmotigotebdasdmyy pstöfrsfh. Jok Sjtwal nüz glh Patouxkt-Yvgxzk wfloaucwdl mcwb limzsexägrus lq Yjnqjs yjwfryäfywjakuz ot xbgxk Tycn wxk Jaxinräyyomqkozkt, zadxkowakw sdk „Fqq Jpn“ odsuoddsobd. Mxe bgxqakpm Yjwfryäfywj jn txvtctc Aczrclxx ywdlwf ixae lqm Lskuzwftmuz-Smkystwf ohg (Atglxk-Tnmhk) Rwpv Juhhq leu otp af pqz ECK qbi „Dum Orizh“-Zwstsfobhwb ncrtnccrnacn Ugddwwf Pwwdmz. Urjj Ryyfobc Bywkx „Ry…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Das Buch ist nur noch ein Teil der Geschichte

(1867 Wörter)
3,00
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Das Buch ist nur noch ein Teil der Geschichte"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*