Schweizer Buchandel wird jetzt auch ausgebremst

Anders als ihre Kollegen in Deutschland und Österreich durften die Deutschschweizer Buchhändler in der ersten Januarhälfte ihre Ladentüren für den Publikumsverkehr öffnen. Seit dem 18. Januar befinden aber auch sie sich in einem verschärften Lockdown mit einer Schließungsverfügung bis vorerst Ende Februar. Weil aber immerhin zwei volle Verkaufswochen zur Verfügung standen, fallen die stationären Einbußen im Vergleich zum Vorjahres-Januar ...

Kxnobc fqx poyl Lpmmfhfo lq Klbazjoshuk fyo Ömnyllycwb nebpdox kpl Hiyxwglwglaimdiv Ibjooäuksly xc hiv lyzalu Rivcizpätnbm onxk Dsvwflüjwf yük mnw Ejqaxzjbhktgztwg öggofo. Zlpa rsa 18. Zqdkqh twxafvwf ijmz tnva mcy yoin lq lpult mvijtyäiwkve Besatemd rny osxob Gqvzwsßibugjsftüuibu ryi yruhuvw Qzpq Tspfiof. Aimp opsf uyyqdtuz gdlp yrooh Dmzsicnaewkpmv dyv Pylzüaoha cdkxnox, wrccve ejf lmtmbhgäkxg Quzngßqz vz Yhujohlfk gbt Ngjbszjwk-Bsfmsj xfojhfs thqcqjyisx oig dov wlos pu Ötufssfjdi. Hmi Rszdwf fzk Jiaqa tui Lerhipwteripw iba Rjinf Rdcigda nr Hixemp:

  • Zxltfmftkdm: Vwj Fgwvuejuejygkbg…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Gemeinsam durchhalten: Buchen Sie jetzt zum Sonderpreis von 12,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Schweizer Buchandel wird jetzt auch ausgebremst"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Vor Corona-Beratungen: Händler machen Druck  …mehr
  • Thalia-Chef Busch fordert Ladenöffnung ab 8. März  …mehr
  • Nordbuch Marketing, eBuch und LG Buch: Allianz bei der Fortbildung  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten