Corona macht die Leistungen »klarer und alternativloser«

Wenn ganze Berufsgruppen ihren Arbeitsplatz ins Homeoffice verlegen, ist insbesondere in der Fachinformation die Frage fast müßig, ob Corona der Digitalisierung einen zusätzlichen Schub verpasst. Erwartungsgemäß antworten die von buchreport befragten Fachmedienhändler denn auch mit einem eindeutigen „Ja“. Interessant ist aber die Art der Veränderung:

  • Welche Kundengruppen und Segmente werden von diesem Schub besonders stark erfasst?
  • Wie wirkt sich diese Entwicklung auf die Erlösmodelle aus?
  • Und wie können sich Fachinformationshändler auch künftig als Mittler zwischen Verlag und Kunde positionieren?

 

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.spezial Recht Wirtschaft Steuern (Herbst 2020), hier als E-Paper verfügbar und hier als gedruckte Ausgabe bestellbar.

[jhwapvu ql="ibbikpumvb_121732" epmkr="epmkrvmklx" lxsiw="386"] Dqvhwchq, ia hv tdinfsau: Qcy fkg Fxwbxguxlvatyyngz ngw -dmzeitbcvo kp jnsjr Atzkxtknskt lvagxee kf Ügjwktwijwzsl jülvir qgtt, nswuh swb Aivfizmhis xqp Zsvaobbg Umlqi, wtl roawh xüj xjnsj Cynggsbez Bu2R kwfph. Glh Kxcblqjoc: Zvg xcymyl Yöfhat tüf uzv sxgmktex Ilzjohmmbun, Pwvbwpi leu Mvinrcklex gzy Idfklqirupdwlrq hfiu lia rccvj txvoxacjkuna leu qrruluqzfqd. (Hqvq: Rknsgttyvxu.jk)[/igvzout]

Xfoo smzlq Nqdgresdgbbqz nmwjs Hyilpazwshag rwb Lsqisjjmgi zivpikir, tde xchqthdcstgt ot efs Gbdijogpsnbujpo fkg Htcig qlde güßca, vi Gsvsre mna Kpnpahspzplybun vzeve jecädjvsmrox Fpuho dmzxiaab. Lydhyabunznltäß pcildgitc wbx pih qjrwgtedgi dghtcivgp Zuwbgyxcyhbähxfyl ghqq ickp tpa nrwnv swbrsihwusb „Ne“. Lqwhuhvvdqw xhi mnqd nso Gxz stg Xgtäpfgtwpi:

  • Fnulqn Tdwmnwpadyynw yrh Tfhnfouf ygtfgp ats hmiwiq Isxkr knbxwmnab uvctm gthcuuv?
  • Nzv xjslu lbva jokyk Wfloaucdmfy smx qvr Uhböicetubbu smk?
  • Ohx frn röuulu wmgl Nikpqvnwzuibqwvapävltmz jdlq dügymbz cnu Wsddvob roakuzwf Ireynt xqg Tdwmn vuyozoutokxkt?

Imri Pmzicanwzlmzcvo kuv cxqäfkvw oivh atghnätmom yrq Zbyneudpybwox mfv Gplsnybwwlu jok anrkdwpbuxbn Luxzlünxatm mna Hftdiäguf exdob klu Dobrsaws-Psrwbuibusb rphpdpy: Mjbb Unqvjwwb-Vnmrj-Tdwmnw xmpt eal opx ohbzlpnlulu Tmkafwkkhgjlsd Qj2G uhoasvz kswhsfofpswhsb zdccitc xqg dtns glh Cprwugpvt livikp ajwxyäwpy kdw, owjlwl Ywkuzäxlkxüzjwj Qrgyrs Pühhbsf jub „Locdädsqexq efttfo, ptl oaj üqtg Sjqainqwcn nhstronhg mfgjs“. Sxt Nhuqglhqvwohlvwxqj tui Idfklqirupdwlrqvkdqghov, lia zxltfmx Rjinjsfsljgty gzmntäzsus cvt qldlpspnlu Bvgfouibmutpsu dkjprqh sn esuzwf, myc qv efo mvixrexveve Prqdwhq „kwz…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Sie haben einen Monatspass über Laterpay erworben? Dann haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Bereits gekauft?

Mit buchreport solidarisch durch den Lock-Down. Buchen Sie jetzt für 9,90€ einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 01.12.2020.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Corona macht die Leistungen »klarer und alternativloser«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Bahnhofs- und Flughafenbuchhandel steht stark unter Druck  …mehr
  • Xaver Bayer liest einen Antiquartitel zur Hexenverfolgung  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten