PLUS

Content für die großen Pakete

Der Wissenschaftsmarkt dreht sich schneller, und die Fachverlage rüsten auf, um bei den zunehmenden Konzentrationsprozessen im Markt nicht abgehängt zu werden. Die C.H. Beck-Tochter Nomos ist deshalb seit ge­raumer Zeit auf Einkaufstour und hat im laufenden Jahr bereits 5 Zeitschriften für den sozial- und geisteswissenschaftlichen Bereich von Programmleiter Martin Reichinger hinzugewonnen. Die Ziele: Forschungskonjunkturen im Verlagsprogramm abbilden und vor allem das Gesamtportfolio für neue Zielgruppen und Bibliothekskunden attraktiv machen.

„Das Vollspartenprogramm in den Geisteswissenschaften zu etablieren, ist eines unserer großen strategischen Ziele“, sagt Reichinger. Dazu soll auch das sozialwissenschaftliche Programm beitragen, denn die Forscher arbeiteten häufig inter- und multidisziplinär: „Für uns ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Content für die großen Pakete"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*