PLUS

Comeback im Obergeschoss

Das 1979 eingerichtete Hugendubel-Buchhaus am Münchner Marienplatz gilt als Initialzündung für den modernen Großflächen-Buchhandel in 1a-Lage, die zwangsweise Schließung des 3650-qm-Buchkaufhauses Anfang 2016 als Branchen-Menetekel. Jetzt muss sich zeigen, welchen Stellenwert die nach langen Verhandlungen doch noch durchgesetzte Wiedereröffnung haben wird. Mit „ein neues Wahrzeichen für den Buchhandel“ hält Mitinhaberin Nina Hugendubel die Ambitionen weiterhin hoch, trotz der Herausforderung einer hohen Eintrittsschwelle:

  • Weil der neue Hauptmieter Deutsche Telekom das Erdgeschoss besetzt, ist die neue 1200 qm große Filiale im 1. und 2. Stock angesiedelt.
  • Der Zugang erfolgt durch einen seitlichen Eingang, der als Empfangsbereich gestaltet ist und in ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Comeback im Obergeschoss"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Stephanus Bücher schließt Geschäft in Trierer Innenstadt  …mehr
  • Printnachfrage in Großbritannien steigt weiter  …mehr
  • Eckhard Südmersen: »Wir müssen kaufmännisch handeln«  …mehr
  • IG unabhängige Verlage kritisiert Auslistungen bei Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten