Carel Halff: »Bastei Lübbe will Verlage zukaufen«

In einem Interview (20.3., online als Paid-Artikel) mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ äußern sich Bastei-Lübbe-Chef Carel Halff und Programmvorstand Klaus Kluge über die Restrukturierung und digitale Zukunft des Kölner Verlags sowie zu aktuellen Branchenthemen.

Die Digitalisierung ist immer wieder ein großes Thema. Auch der Kölner Verlag macht sich darüber Gedanken, sieht aber auch Chancen in den Veränderungen. „Streaming ist hoch interessant, weil wir damit Leute erreichen, die unterwegs sind. Wir können jetzt eigene Podcasts produzieren und haben auch eigene Tonstudios, in denen wir produzieren“, erzählt Halff. Damit fügen sie ein weiteres Standbein zu ihrem Verlag hinzu, doch das ist nicht die einzige Veränderung. In dem Interview erklärt, Carel Halff, dass Bastei Lübbe weitere Verlage hinzukaufen will: „Auf der einen Seite wollen wir organisch wachsen. Auf der anderen Seite sehen wir, das unser Kerngeschäft, der Buchmarkt, sehr fragmentiert ist und viele kleinere und mittelständige Unternehmen die natürliche Stärke des Großen suchen: im Vertrieb, in der Vermarktung, in den Systemen.“

Auch weitere Angebote als die Podcasts sollen dazu führen, dass sich mehr junge Leute für Bücher begeistern, sowohl im Print als auch digital. Als Beispiel nennt Kluge Mona Kasten, die bei Lyx in kurzer Zeit zwei Trilogien veröffentlicht hat und über Social Medien mit ihren Lesern kommuniziert. „Wir sehen dort eine sehr hohe Bindung und Emotionalität. Das Interessante ist, dass sich als Folge auch Menschen, die eigentlich nur digital lesen, plötzlich das gedruckte Buch zulegen“, betont Kluge. Auch das geschriebene Wort sterbe laut Kluge trotz Digitalisierung und Streaming nicht aus: „Im Gegenteil. Schauen Sie mal auf Amazon, wie viele eigenproduzierte Texte es dort gibt. Der Drang gerade der Deutschen – selbst zu schreiben und Geschriebenes zu lesen, ist ungebrochen.“ Carel Halff und Klaus Kluge sehen also keine wirkliche Bedrohung der Buchbranche.

 

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Carel Halff: »Bastei Lübbe will Verlage zukaufen«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*