Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

bvdm ruft zu zweiter Corona-Kurzumfrage auf

Zweite bvdm-Kurzumfrage zu Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Druck- und Medienbranche

Noch immer bestimmt die Pandemie einen großen Teil unseres beruflichen und privaten Alltags. Und als nachgelagerte Industrie wird die Druck- und Medienwirtschaft die Konsequenzen der Krise auch dann noch spüren, wenn andere Wirtschaftszweige sich bereits wieder erholen. Der Bundesverband Druck und Medien e. V. (bvdm) ruft daher erneut zur Teilnahme an einer Kurzumfrage auf.

Trotz zunehmender Lockerung der Corona-bedingten Distanzregelungen belastet die Pandemie auch weiterhin nahezu alle Branchen. Umso wichtiger ist es zu ermitteln, wie stark die Effekte auf die Druck- und Medienwirtschaft und ihre unterschiedlichen Sparten nach wie vor sind. Bereits die erste Kurzumfrage im April 2020 hat dazu beigetragen, dass die Druck- und Medienverbände die Unternehmen in dieser Krise zusätzlich gezielt unterstützen konnten. Gleichzeitig waren die Ergebnisse für die politische Arbeit des bvdm und seiner Landesverbände von großer Bedeutung und haben zu Erfolgen beigetragen. Der Bundesverband Druck und Medien ruft daher zu einer erneuten Online-Befragung auf. Sie läuft vom 18. bis zum 25. Juni 2020. Die Beantwortung der neun Fragen dauert etwa 10 Minuten. Selbstverständlich sind Befragung und Auswertung der Ergebnisse anonym.

Für die Teilnahme an der Befragung stehen die nachfolgenden zwei Links zur Verfügung:

Für Mitgliedsunternehmen:

https://www.umfrageonline.com/s/bvdm-Corona-Kurzumfrage-Juni2020&he=1

Für Nicht-Mitgliedsunternehmen:

https://www.umfrageonline.com/s/bvdm-Corona-Kurzumfrage-Juni2020&he=2

Über den bvdm

Der Bundesverband Druck und Medien e. V. (bvdm) ist der Spitzenverband der deutschen Druckindustrie. Als Arbeitgeberverband, politischer Wirtschaftsverband und technischer Fachverband vertritt er die Positionen und Ziele der Druckindustrie gegenüber Politik, Verwaltung, Gewerkschaften und der Zulieferindustrie. Getragen wird der bvdm von acht regionalen Verbänden. International ist er über seine Mitgliedschaft bei Intergraf und FESPA organisiert. Zur Druckindustrie gehören aktuell rund 7.700 überwiegend kleine und mittelständische Betriebe mit etwa 130.000 Beschäftigten.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "bvdm ruft zu zweiter Corona-Kurzumfrage auf"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Anzeige

pubiz Online-Seminar: Mediaplanung

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Neueste Kommentare