Buy Local auf den Spuren der Steuerspartricks der Großkonzerne

Wieso sollen nicht auch die Kleinen von den Steuerschlupflöchern profitieren, die die Großen längst nutzen? Eine Gruppe von Buy-Local-Geschäftsleuten, darunter RavensBuch-Chef und Buy-Local-Mitgründer Michael Riethmüller, hat genau das für eine Dokumentation getan. Das Ziel: auf die Ungerechtigkeiten in den Steuersystemen aufmerksam machen.

Für „Ab ins Steuerparadies! – Kleinunternehmer wollen auch sparen“ aus dem „Die Story“-Format des WDR werden die Händler vorgestellt und gemeinsam mit einem Steueranwalt entwickeln sie Pläne, wie sie mit einer Firma in einer europäischen Steueroase Steuern sparen können. Mit diesem Experiment, so das erklärte Ziel, wollen sie den Zuschauern zeigen, wie die Steuervermeidungssysteme von Großkonzernen wie Apple und Starbucks funktionieren.

Die rund 40-minütige Dokumentation steht hier zum Abruf bereit.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buy Local auf den Spuren der Steuerspartricks der Großkonzerne"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel  …mehr
  • Mitmach-Events sollen zum Schreiben motivieren  …mehr
  • Verlagsverzeichnis »ReliBuch-Navi« geht an den Start  …mehr
  • Im Schaufenster keinen Umsatz liegen lassen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten