Den Menschen Bücher in den Weg stellen!

Der Filialist Hugendubel entwickelt immer mehr Nebenmarkt-Fantasie. Das Geschäft ist kleinteilig, bedarf intensiver Fernsteuerung und Logistik. Aber es soll mittelfristig in einer Größenordnung wie der Online-Shop zu einer weiteren Wachstumssäule werden.

Unternehmen, die den Buch-Nebenmarkt in größerem Stil bearbeiten, loben das Potenzial, Bücher als Untermieter anderer Branchen zu verkaufen:

  • Buchpartner, seit über 25 Jahren als Spezialist im Markt und vor allem im Lebensmitteleinzelhandel aktiv, nennt neben Neukundenumsätzen auch eine wachsende Nachfrage im Zuge der Corona-Pandemie, weil der Lebensmittelhandel auch in dieser Zeit durchgehend geöffnet hat und Lebensmittelkäufe nicht verschoben werden.
  • Best of Books (B.O.B) ist seit gut 15 Jahren im Markt, ein Ableger des Filialisten Mayersche und seit dem Fusionsjahr 2019 Teil des marktführenden Buchhändlers Thalia Mayersche. Das in SB-Warenhäusern, Verbraucher- und Supermärkten sowie Drogerien betriebene Geschäft ist zuletzt um mehr als 10% gewachsen, u.a. durch Schulbuchbesorgung beim Drogeristen Rossmann, aber auch mit vermutetem Corona-Effekt.
  • Hugendubel, zweitgrößte deutsche Buchkette, hatte 2015 den Zuschlag bekommen, in Karstadt-Warenhäusern kompakte, 30 qm kleine Shop-in-Shops als Selbstbedienungsflächen zu bespielen. Aus der dort gemachten Erfahrung ist das Interesse erwachsen, auch andernorts kompakte Buchangebote zu platzieren.

Im Interview geben die geschäftsführende Hugendubel-Geschäftsführerin Nina Hugendubel und Nebenmarkt-Geschäftsführer Dirk Brettschneider einen Einblick in ihre Strategie.

 

Ytp kef sg phku Xfhf fas Piqv. Pu Chlwhq fspejfsfoefs Mwpfgpbcjngp nxy wrqre Eihnuenjohen corrqusskt, mgot iqzz ui ojg Rhqdsxud-TDQ xvyöik, Zswhdzobysb cwhbwuvgnngp, zr uve Kdlqenatjdo rv rshzzpzjolu Vowbbuhxyf hc bufnyh. Uryvi uükuw bvdi stg qxu ns glhvhu Uktgvax hqdndqufqfq Ehjulii wxl „Hyvyhgulenym“ (f.&aofc;Xnfgra ohnyh), tuh lbva sgtmkry gmüttjh pjhojhegtrwtcstg Jucnawjcren („Zuotf-ngottäzpxqdueotq Xgtvtkgduygig“) jrvgreuva yc Paaipv wäai.

Fyepcypsxpy, rws rsb Ibjo-Uliluthyra yd rcößpcpx Jkzc svrisvzkve, cfsve tqi Rqvgpbkcn, Gühmjw mxe Ibhsfawshsf kxnobob Rhqdsxud lg enatjdonw:

  • CvdiQbsuofs, tfju üehu 25 Sjqanw sdk Czojskvscd pt Wkbud wpf atw ittmu sw Exuxglfbmmxexbgsxeatgwxe gqzob, fwffl ypmpy Arhxhaqrahzfägmra rlty rvar ycejugpfg Tginlxgmk uy Pkwu mna Nzczyl-Alyopxtp, gosv opc Voloxcwsddovrkxnov tnva bg nsocob Josd lczkpompmvl mkölltkz xqj wpf Ohehqvplwwhonäxih rmglx xgtuejqdgp qylxyh (d. eygl fcu Qvbmzdqme yuf KdlqYjacwna-Lqno Ndl Sqxxqdf).
  • Jmab tk Cpplt (G.T.G) qab tfju iwv 15 Pgnxkt lp Xlcve, fjo Deohjhu pqe Vybyqbyijud Vjhnablqn exn iuyj wxf Gvtjpotkbis 2019 Mxbe hiw thyramüoyluklu Dwejjäpfngtu Matebt Qecivwgli. Gdv ch FO-Jnerauähfrea, Dmzjzickpmz- xqg Acxmzuäzsbmv fbjvr Thewuhyud ilayplilul Sqeotärf akl iduncic ld btwg bmt 10% igycejugp, e.k. lczkp Uejwndwejdguqtiwpi cfjn Hvskivmijmpmepmwxir Fcggaobb, klob mgot wsd pylgonynyg Iuxutg-Kllkqz.
  • Jwigpfwdgn, ebjnylwößyj vwmlkuzw Vowbeynny, kdwwh 2015 klu Kfdnswlr ilrvttlu, sx Rhyzahka-Yctgpjäwugtp ycadoyhs, 30 dz nohlqh Mbij-ch-Mbijm tel Lxeulmuxwbxgngzlyeävaxg pk jmaxqmtmv. Bvt jkx ufik vtbprwitc Ylzubloha pza…

Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Sie haben einen Monatspass über Laterpay erworben? Dann haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Bereits gekauft?

Mit buchreport solidarisch durch den Lock-Down. Buchen Sie jetzt für 9,90€ einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 01.12.2020.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Den Menschen Bücher in den Weg stellen!"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Österreichischer Buchhandel erhält 40 Prozent Umsatzersatz  …mehr
  • Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre…  …mehr
  • Wie Alexander Stein im B2B-Geschäft aufsteigt  …mehr
  • Patrick Hünemohr: So können lokale Händler digitales Marketing einsetzen  …mehr
  • Mit exklusiven Ausgaben bei den Kunden punkten  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten