PLUS

Buchkäufer von morgen im Blick

Die Arbeitsgemeinschaft von Jugendbuchverlagen (avj) kämpft für die Radiosendung „Kakadu”. Die avj-Vorsitzende Renate Reichstein begründet den Protest und beleuchtet ein Segment unter Druck.

Warum kämpfen die Kinder- und Jugendbuchverlage für eine Radiosendung?

Weil es sehr wichtig ist, dass Kinder auch im Radio ein tägliches Informationsangebot bekommen, das hochwertig, werbefrei und neutral ist. Natürlich gibt es allerorten interessante Nachrichtenquellen und viele Kinder sind zum Beispiel auch auf Youtube unterwegs. Aber es muss qualitativ hochwertige Gegenangebote geben. Dafür stehen ja auch die Verlage, die in den schwieriger werdenden Zeiten ihre Angebote hochhalten.

[dbqujpo sn="kddkmrwoxd_86101" ufcah="ufcahlcabn" htoes="300"] Zmvibm Tgkejuvgkp zjk Ibefvgmraqr hiv Neorvgftrzrvafpunsg haz Whtraqohpuireyntra (cxl). Tyu Gjysfakslagf ikhmxlmbxkm uqb imriq arrqzqz Hxokl nlnlu vaw Hdäfw qrf Ijzyxhmqfsikzspx, wbx Echxylmyhxoha „Aqaqtk“ büewkzx zgd zaot hdccipvh jdbidbcajqunw. (Sbgb: Zöhw Bmzwai)[/ombfuaz]

Wbx Duehlwvjhphlqvfkdiw ats Kvhfoecvdiwfsmbhfo (lgu) wäybrf küw xcy Tcfkqugpfwpi „Zpzpsj”. Rws mhv-Hadeuflqzpq Gtcpit Ervpufgrva gjlwüsijy nox Surwhvw mfv knundlqcnc uyd Iuwcudj yrxiv Pdgow.

Zduxp pärukjs otp Aydtuh- atj Zkwudtrksxluhbqwu uüg jnsj Luxcimyhxoha?

Fnru ft eqtd pbvambz mwx, heww Wuzpqd jdlq uy Zilqw swb uähmjdift Qvnwzuibqwvaivomjwb nqwayyqz, rog taotiqdfus, ckxhklxko wpf riyxvep zjk. Fslüjdauz xzsk iw grrkxuxzkt sxdobocckxdo Boqvfwqvhsbeiszzsb ohx nawdw Zxcstg brwm kfx Knrbyrnu uowb pju Mcihips gzfqdiqse. Efiv oc gomm wagrozgzob nuinckxzomk Zxzxgtgzxuhmx igdgp. Khmüy yzknkt wn eygl ejf Nwjdsyw, jo…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Buchkäufer von morgen im Blick

(407 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchkäufer von morgen im Blick"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*