Buchhandlung zum Wetzstein schließt

Letztes Kapitel nach 41 Jahren: Die Freiburger Buchhandlung zum Wetzstein, eine kulturelle Institution in der Universitätsstadt, wird zum 31. Dezember geschlossen.

„Es sind keine wirtschaftlichen Gründe, die mich zur Schließung bewogen haben,“ betont Inhaberin Susanne Bader (68) im Gespräch mit buchreport. Sie schließt ihre Buchhandlung mit Blick auf die perspektivischen Veränderungen im stationären Einzelhandel. Bader: „Ich schaue mir auch aufgrund meines Alters die Umgebung sehr aufmerksam an. Der stationäre Einzelhandel in Freiburg scheint in den nächsten 5 Jahren keinen großen Schub nach oben zu erfahren. Etwas völlig Neues mit Wetzstein zu machen – mit bald 70  Jahren möchte ich das nicht mehr in Angriff nehmen“, sagt die Buchhändlerin. „Wir haben 41 Jahre gehabt und es war eine richtig schöne, erfolgreiche und gute Zeit. Ich möchte  gerne aufhören, solange es noch gut ist“.

„Die Buchhandlung zum Wetzstein verabschiedet sich mit ihrem Freiburger Ladengeschäft, doch Susanne Bader, der Wetzstein und das gute, wertvolle Buch werden Ihnen weiterhin begegnen. Bleiben Sie aufmerksam und neugierig“, werden die Kunden auf der Webseite der Buchhandlung informiert. Welche Pläne hat Susanne Bader? „Ich blicke in die Zukunft und werde im Bereich des Buches aktiv bleiben, möchte aber noch nicht verraten, was ich vorhabe.“

Die Buchhandlung zum Wetzstein wurde im Februar 2018 im Rahmen der buchreport-Serie „Meine Buchhandlung“ vorgestellt. Hier geht es zu dem Artikel (Plus)

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchhandlung zum Wetzstein schließt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Marketingaktionen polarisieren im Buchhandel  …mehr
  • Mitmach-Events sollen zum Schreiben motivieren  …mehr
  • Verlagsverzeichnis »ReliBuch-Navi« geht an den Start  …mehr
  • Im Schaufenster keinen Umsatz liegen lassen  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten