Buchhandlung Tilman Riemenschneider wandert unters Thalia-Dach

Thalia übernimmt zum 1. September die insolvente Buchhandlung Tilman Riemenschneider in Osterode (Landkreis Göttingen). Mit Inhaber Andreas Krohn wurde eine Vereinbarung getroffen, die Thalia-Chef Michael Busch schon häufiger als Lösung präsentiert hat: Das Unternehmen wandert zwar unters Thalia-Dach, aber der Inhaber führt das Sortiment als Geschäftsleiter weiter.

Thalia übernimmt alle vier Mitarbeiter der Buchhandlung Tilman Riemenschneider, die auf rund 140 Quadratmetern ein Allgemeinsortiment mit Schwerpunkt auf Unterhaltung, Belletristik, Kinder- und Jugendbuch, Sachbuch sowie Reise präsentiert. Mit der Übernahme werden Thalias übliche digitale Services eingeführt (u.a. Thalia-Online-Shop, Click & Collect).

„Osterode ist eine passende Ergänzung zu unseren Buchhandlungen in der Region”, sagt Dennis Book, zuständiger Thalia-Vertriebsdirektor. Osterode am Harz ist eine Mittelstadt (ca. 22.000 Einwohner) im Landkreis Göttingen. Die Buchhandlung Tilman Riemenschneider liegt im Stadtzentrum und wird seit 1982 von Familie Krohn geführt. Im Jahr 2000 hatte Andreas Krohn das Geschäft von seinem Vater Hans-Jürgen übernommen.

Im Frühjahr musste die Buchhandlung „wegen schwieriger Rahmenbedingungen” Insolvenz melden. „Ich bin überzeugt, dass es mit Thalia als Partner gelingt, Osterode langfristig als Buchhandelsstandort zu sichern“, sagt Andreas Krohn, der die Buchhandlung im Thalia-Verbund weiterhin leiten wird. Der gelernte Buchhändler hat vor 20 Jahren schon mal als Buchhändler für Thalia in Ulm gearbeitet.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchhandlung Tilman Riemenschneider wandert unters Thalia-Dach"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Taschen Verlag: Shop-in-Shop in Münchner Hugendubel-Filiale  …mehr
  • September-Bilanz: Gesunkene Buchnachfrage in der Schweiz  …mehr
  • Bücher- und Zeitschriftenversand: Ärger mit der Post  …mehr
  • Rebecca Gablé empfiehlt Patricia Bracewell  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten