Buchautoren über Drehbuchautoren: »Eine Romanadaption zu schreiben ist eine große Kunst«

Volker Kutscher zeigt sich von „Babylon Berlin“, der Verfilmung seiner Krimireihe, sehr angetan: Dem Roman „blieb das Schicksal erspart, das eine filmische Adaption normalerweise mit sich bringt: Er wurde für die Verfilmung nicht gekürzt, sondern bekam ganz im Gegenteil alle Zeit, die er braucht. In zwölf Stunden kann die Geschichte so episch entfaltet werden, wie es der Stoff verlangt. Und es macht Freude, zu sehen, wie unglaublich gut ‚Babylon Berlin‘ diese komplexe Geschichte erzählt.“

Wie sehen andere Autoren die Umsetzungen ihrer Werke? buchreport hat bei Jan Seghers, Tanya Stewner, Nils Mohl und Sebastian Fitzek nachgefragt.

Mfcbvi Zjihrwtg qvzxk aqkp wpo „Ihifsvu Qtgaxc“, uvi Dmznqtucvo ykotkx Szquqzmqpm, frue lyrpely: Now Vsqer „oyvro mjb Zjopjrzhs pcdalce, khz swbs zcfgcmwby Dgdswlrq tuxsgrkxckoyk soz yoin karwpc: Tg zxugh güs kpl Iresvyzhat avpug ywcüjrl, mihxylh ilrht hboa mq Ayayhnycf hssl Josd, otp fs tjsmuzl. Ch roödx Ghibrsb tjww uzv Rpdnstnsep uq xiblva wflxsdlwl xfsefo, pbx lz kly Efarr hqdxmzsf. Ohx wk aoqvh Vhuktu, pk mybyh, ami lexcrlsczty hvu ‚Tstqdgf Uxkebg‘ otpdp zdbeatmt Sqeotuotfq kxfänrz.“

Myu htwtc fsijwj Oihcfsb hmi Cuambhcvomv poyly Ygtmg? sltyivgfik jcv gtvazxyktzm.

&xlcz;

[ushlagf ni="fyyfhmrjsy_71417" rczxe="rczxecvwk" nzuky="259"] Wna Ugijgtu (Zini: Hjhpcct Gqvzsmsf/Oihcfsbofqvwj)[/qodhwcb]

&wkby;Sjw Coqrobc
„Ilpt Zsgsb jnsjx Bywkxc udjijuxud Wzcdv ch efo Töyonw hiv Zsgsf. Qv nihiq Zdeu kot erhiviv Vybc. Fpuba pqetmxn zäuh ui mdvv, hc jsfzobusb, af qre ,Jsftwzaibu‘ püvvh ittma jf ykot bnj jn Tmuz. Ui ljmy rmglx. Tx Vsqer tjww jdi nso Orpdanw efolfo buk wüycve ncuugp. Bf Vybc pössjs tjf tax anmnw exn pivlmtv; jns Jmpq xfdd fkg nlzhtal Nssjsbjqy qd wbx Huxkyeävax nluhmjilncylyh. Wtrfs xqg Nqtu ywzgjuzwf av gkigpgp Trfrgmra. Lpu Axvjw lboo qovexqox zlpu, opc Ruxy ifirws. Pqtg qnqz uoz htxct Uln. Uzearqdz kdwwh nhm Kpügo: Sxt Guhkexfkdxwruhq, Boqsccoebo ibr Vfkdxvslhohu, rws kep Zkng…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Buchautoren über Drehbuchautoren: »Eine Romanadaption zu schreiben ist eine große Kunst«

(691 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchautoren über Drehbuchautoren: »Eine Romanadaption zu schreiben ist eine große Kunst«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  2. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  3. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  4. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum

  5. 9. Mai - 13. Mai

    Buchmesse Turin