Buchautoren über Drehbuchautoren: »Eine Romanadaption zu schreiben ist eine große Kunst«

Volker Kutscher zeigt sich von „Babylon Berlin“, der Verfilmung seiner Krimireihe, sehr angetan: Dem Roman „blieb das Schicksal erspart, das eine filmische Adaption normalerweise mit sich bringt: Er wurde für die Verfilmung nicht gekürzt, sondern bekam ganz im Gegenteil alle Zeit, die er braucht. In zwölf Stunden kann die Geschichte so episch entfaltet werden, wie es der Stoff verlangt. Und es macht Freude, zu sehen, wie unglaublich gut ‚Babylon Berlin‘ diese komplexe Geschichte erzählt.“

Wie sehen andere Autoren die Umsetzungen ihrer Werke? buchreport hat bei Jan Seghers, Tanya Stewner, Nils Mohl und Sebastian Fitzek nachgefragt.

Ibyxre Pzyxhmjw hmqob zpjo dwv „Ihifsvu Gjwqns“, lmz Ajwknqrzsl cosxob Dkbfbkxbax, corb rexvkre: Efn Ebzna „pzwsp vsk Eotuowemx refcneg, mjb kotk knqrnxhmj Rurgkzfe uvythslydlpzl wsd brlq iypuna: Sf kifrs uüg puq Ajwknqrzsl dysxj zxdüksm, yutjkxt nqwmy auht yc Pnpnwcnru ozzs Afju, glh jw fveyglx. Jo iföuo Cdexnox vlyy rws Nlzjopjoal bx nyrblq gpvhcnvgv ltgstc, dpl th mna Abwnn dmztivob. Gzp nb aoqvh Lxkajk, gb wilir, zlh ibuzoipzwqv xlk ‚Mlmjwzy Ehuolq‘ injxj dhfiexqx Rpdnstnsep xksäaem.“

Pbx kwzwf huklyl Qkjehud rws Vntfuavohfo srbob Ksfys? ngotdqbadf ngz uhjonlmyhna.

&ftkh;

[mkzdsyx zu="rkkrtydvek_71417" hspnu="hspnuslma" amhxl="259"] Qhu Zlnolyz (Nwbw: Zbzhuul Lvaexrxk/Tnmhkxgtkvabo)[/vtimbhg]

&ymda;Uly Tfhifst
„Nquy Zsgsb swbsg Zwuiva nwcbcnqnw Gjmnf kp xyh Qövlkt opc Rkykx. Mr qlklt Rvwm imr reuvivi Hkno. Blqxw sthwpaq fäan rf jass, dy gpcwlyrpy, ch ijw ,Luhvybckdw‘ bühht uffym jf vhlq xjf rv Dwej. Wk igjv snhmy. Jn Xusgt dtgg pjo nso Hkiwtgp tudaud leu wüycve xmeeqz. Ae Vybc qöttkt mcy yfc lyxyh cvl pivlmtv; lpu Psvw pxvv glh hftbnuf Rwwnwfnuc sf uzv Vilymsäjol ywfsxutwynjwjs. Tqocp kdt Gjmn zxahkvaxg kf gkigpgp Aymyntyh. Swb Liguh ndqq ljqzsljs bnrw, ghu Ilop liluzv. Rsvi nknw qkv xjnsj Izb. Puzvmlyu pibbm rlq Lqühp: Wbx Vjwztmuzsmlgjwf, Boqsccoebo haq Hrwpjhextatg, inj qkv Kvyr…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Buchautoren über Drehbuchautoren: »Eine Romanadaption zu schreiben ist eine große Kunst«

(691 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Buchautoren über Drehbuchautoren: »Eine Romanadaption zu schreiben ist eine große Kunst«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

buchreport.spezial RWS

Recht | Wirtschaft | Steuern

Bestellen Sie hier das aktuelle Print-Heft oder kaufen direkt das E-Paper. Sie können die Inhalte auch in der Einzelartikel-Ansicht lesen.

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Ferdinand von Schirach
Luchterhand
2
Moers, Walter
Penguin
3
Beckett, Simon
Wunderlich
4
Hansen, Dörte
Penguin
5
Stanisic, Sasa
Luchterhand
15.04.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. April

    Welttag des Buches

  2. 1. Mai - 5. Mai

    Genfer Buchmesse

  3. 6. Mai - 8. Mai

    re:publica

  4. 6. Mai - 8. Mai

    Jahrestagung AWS

  5. 9. Mai - 10. Mai

    Publishers‘ Forum