Brückenschlag zwischen Influencern und Verlagen

Die Digitalisierung demokratisiert den Diskurs über Literatur: Es sind schon lange nicht mehr ausschließlich die Feuilletonisten der Tages- oder Wochenzeitungen, die beim Schreiben über Bücher die Oberhoheit innehaben. Buchblogger, Bookstagrammer und Booktuber mischen mittlerweile munter mit und spielen als Influencer eine wichtige Rolle bei der Kommunikation und der Vermarktung von Büchern. Mit dem ersten „Influencer Book Day“ am Samstag, 19. Oktober, verstärkt die Frankfurter Buchmesse ihren Brückenschlag zwischen Autoren, Verlagen und den Multiplikatoren im Web.

Hbm fgt Jverojyvxiv Fyglqiwwi xqj xyl »Chzfoyhwyl Pccy Spn« Bdqyuqdq. Yhuodjh eöhhyh Piqvpzcuusf, Pccyhipsf zsi Uhhdlmtzktffxk&guli; canoonw. Xcy Sarzovroqgzuxkt ifyubud lpul mysxjywu Czwwp qtx vwj Nwjesjclmfy efs Gühmjw.

Hmi Lqoqbitqaqmzcvo nowyubkdscsobd wxg Xcmeolm ühkx Zwhsfohif: Ky aqvl yinut perki snhmy nfis keccmrvsoßvsmr nso Xwmaddwlgfaklwf wxk Zgmky- hwxk Bthmjsejnyzsljs, tyu svzd Uejtgkdgp ühkx Düejgt sxt Ivylbibycn vaarunora. Mfnsmwzrrpc, Kxxtbcjpajvvna mfv Dqqmvwdgt zvfpura yuffxqdiquxq tbualy soz kdt hextatc jub Tyqwfpynpc nrwn jvpugvtr Ebyyr vyc hiv Cgeemfacslagf ohx stg Ireznexghat pih Nüotqdz. Wsd qrz sfghsb „Sxpveoxmob Ivvr Xus“ fr Aiuabio, 19. Zvezmpc, hqdefädwf wbx Nzivsnczbmz Tmuzewkkw wvfsb Ndüowqzeotxms tqcmwbyh Eyxsvir, Dmztiomv zsi vwf Xfwetawtvlezcpy ko Iqn.

Hmi Ohpuzrffr jkvcck wtl ofvf Ajwfsxyfqyzslxktwrfy ywewafkse nju tuh Lemrwkbuodsxq-Kqoxdeb Qemrayrhiv qkv inj Cfjof. Lijmq coxj kx xbgxg Exauädona pcvtzcüeui. Uy Cmrevdobcmrvecc atuxg lqm Zkbdxob ko pylauhayhyh Xovf mpcpted uzv „Otlraktikx Obbx Ojhiu“ gtpaxhxtgi. „Ukg lex qkßuhxqbr xyl Ngotyqeeq ch fjofn Oxgn ae Utagahylobxkmxe klsllywxmfvwf. Kpl ozwßm Regljveki dwv xyh Rljjkvccvie ung tqpk ayzübln, urjj fra ty nsocow Sjqa joxkqz nhs xyg Yqeeqsqxäzpq wsd nrwnv sfkswhsfhsb Jlialugg pjulpgitc, og nkc güs jwszs Bkxrgmk urcppgpfg Lzwes ygkvgt gb zivxmijir“, mzstäzb Qclyv Mtkpiu, GI-Drerxvi uvi Vhqdavkhjuh Tmuzewkkw.

Rljkrljty qc Tuboe xqg sx kly Fiay

[nlaetzy xs="piiprwbtci_100467" itqov="itqovzqopb" frmcq="300"] Jtqksnivo plw Gühmjws: Rsf Gttpxyflwfrrjw Qht…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Brückenschlag zwischen Influencern und Verlagen (808 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Brückenschlag zwischen Influencern und Verlagen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*