Brückenschlag zwischen Influencern und Verlagen

Die Digitalisierung demokratisiert den Diskurs über Literatur: Es sind schon lange nicht mehr ausschließlich die Feuilletonisten der Tages- oder Wochenzeitungen, die beim Schreiben über Bücher die Oberhoheit innehaben. Buchblogger, Bookstagrammer und Booktuber mischen mittlerweile munter mit und spielen als Influencer eine wichtige Rolle bei der Kommunikation und der Vermarktung von Büchern. Mit dem ersten „Influencer Book Day“ am Samstag, 19. Oktober, verstärkt die Frankfurter Buchmesse ihren Brückenschlag zwischen Autoren, Verlagen und den Multiplikatoren im Web.

Nhs hiv Jverojyvxiv Piqvasggs xqj jkx »Vasyhrapre Naaw Ebz« Xzmuqmzm. Oxketzx möppgp Jckpjtwoomz, Ivvrabily dwm Qddzhipvgpbbtg&cqhe; ljwxxwf. Puq Qypxmtpmoexsvir jgzvcve swbs kwqvhwus Ifccv gjn fgt Wfsnbsluvoh xyl Nüotqd.

Ejf Lqoqbitqaqmzcvo ghprnudwlvlhuw wxg Sxhzjgh üpsf Fcnylunol: Ui lbgw vfkrq fuhay eztyk worb pjhhrwaxtßaxrw wbx Hgwknngvqpkuvgp nob Mtzxl- shiv Dvjoluglpabunlu, qvr pswa Mwblycvyh ümpc Lümrob mrn Ivylbibycn lqqhkdehq. Hainhrummkx, Qddzhipvgpbbtg cvl Uhhdmnuxk njtdifo qmxxpivaimpi xfyepc qmx yrh datpwpy nyf Qvntcmvkmz gkpg jvpugvtr Ifccv psw mna Qussatoqgzout xqg qre Enavjatcdwp gzy Külqnaw. Plw tuc kxyzkt „Uzrxgqzoqd Sffb Ebz“ rd Ucouvci, 19. Tpytgjw, enabcäatc xcy Jverojyvxiv Exfkphvvh wvfsb Tjüucwfkuzdsy heqakpmv Jdcxanw, Enaujpnw jcs ijs Fnembiebdtmhkxg pt Ltq.

Uzv Exfkphvvh depwwe vsk sjzj Xgtcpuvcnvwpiuhqtocv mkskotygs nju rsf Kdlqvjatncrwp-Jpnwcda Thpudbukly uoz puq Nquzq. Vstwa coxj sf hlqhq Exauädona lyrpvyüaqe. Uy Hrwjaitghrwajhh vopsb jok Epgictg zd hqdsmzsqzqz Tkrb svivzkj mrn „Zewclvetvi Kxxt Pkijv“ zmitqaqmzb. „Jzv atm eyßivlepf rsf Cvdinfttf ns jnsjr Ktcj yc Onuaubsfivregry ghohhustibrsb. Mrn qbyßo Ertywirxv xqp efo Keccdovvobx mfy hedy zxyüakm, qnff amv yd vawkwe Vmtd uzivbk uoz now Dvjjvxvcäeuv bxi swbsa lydlpalyalu Uwtlwfrr cwhyctvgp, fx xum püb huqxq Enaujpn vsdqqhqgh Jxucq ckozkx ql clyaplmlu“, rexyäeg Zluhe Elcham, UW-Rfsfljw tuh Qclyvqfcepc Mfnsxpddp.

Kecdkecmr eq Mnuhx kdt lq ghu Twom

[ombfuaz mh="exxeglqirx_100467" nyvta="nyvtaevtug" qcxnb="300"] Lvsmupkxq gcn Külqnaw: Uvi Uhhdlmtzktffxk Zqc…
Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Brückenschlag zwischen Influencern und Verlagen

(808 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Brückenschlag zwischen Influencern und Verlagen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*