Brockhaus Commission: »Bitte Novitäten-Vormerker nicht stornieren«

Die Verlagsauslieferung Brockhaus Commission und ihre Partner-Verlage rufen alle Buchhändler dazu auf, trotz Corona-Krise unbedingt ihre Novitäten-Vormerker der nächsten Wochen und Monate weiterhin stehen zu lassen und nicht zu stornieren.

„Sollte der Gesetzgeber wie in Italien auch die Buchhandlungen schließen, garantiert Brockhaus, dass die Vormerkungen erst nach Wiederöffnung der Buchhandlungen ausgeliefert werden“, versichert Hans-Werner Serwe, Leiter Vertrieb und Partnermanagement, in einem Schreiben an den Handel.

Der Auftragseingang sei immer einer der Frühindikatoren für Planung und Disposition und setzte nicht zuletzt das Geschäft nach Corona in Gang. „Das Zusammenspiel aller drei Sparten kann dann wieder angepfiffen werden!“, erklärt Serwe. So könne der Händler direkt nach Aufhebung der Corona-Sperren ohne großen vorherigen Bestellaufwand aus einem aktuellen Lager verkaufen.

 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Brockhaus Commission: »Bitte Novitäten-Vormerker nicht stornieren«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar: Chatbots für Verlage

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Veranstaltungen

  1. 6. Juni - 7. Juni

    IG Unabhängiges Sortiment

  2. 6. Juni

    Self-Publishing-Day

  3. 11. Juni - 14. Juni

    Comic-Salon-Erlangen – abgesagt

  4. 15. Juni

    IG Digital

  5. 15. Juni - 17. Juni

    Buchtage Berlin