Börsenverein unterstützt Buchbranche bei Barrierefreiheit

Eine europäische Richtlinie sieht vor, dass Barrierefreiheit spätestens ab 2025 in der Praxis gelebt werden muss, E-Books, Reader und Online-Shops müssen dann barrierefrei sein. Der Börsenverein will zeigen, wie das geht.

Für blinde, seh- und lesebehinderte Menschen bestehen nach wie vor große Zugangshürden zu digitalen Publikationen. Der 2019 verabschiedete „European Accessibility Act“ (EAA) soll das ändern. Die europäische Richtlinie muss bis 2022 in nationales Recht umgesetzt und spätestens ab 2025 auch in der Praxis gelebt werden. Der Börsenverein will Buchhandlungen und Verlage in diesem Prozess beraten und unterstützen.

Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins: „Mitglieder aller Sparten sollten sich bereits jetzt vorbereiten und entsprechende Weichen in den Häusern stellen. 2025 kommt schneller als man denkt. Der Börsenverein und seine Partner werden bei der Umstellung bestmöglich unterstützen. Lassen Sie es uns als Chance begreifen – um mehr Leser und Leserinnen zu erreichen und unsere Inhalte noch nutzerfreundlicher und besser zugänglich zu machen.“

Den Börsenverein unterstützen sollen dabei u.a. das Deutsche Zentrum für barrierefreies Lesen in Leipzig und die Fondazione LIA in Mailand. Derzeit sei eine Handreichung für die Branche in Arbeit, die das Thema „barrierefreies Publizieren“ im Rahmen des EAA umfassend beleuchte. Sie soll zur Buchmesse 2021 veröffentlicht und fortlaufend aktualisiert werden. Mittelfristig sind auch Schulungs- und Weiterbildungsangebote mit Impulsen der Kooperationspartner geplant.

Zusätzlich befasse sich ab sofort eine eigens zum Thema „Barrierefreiheit“ gegründete Task Force intensiv mit den vielseitigen Aspekten des EAA und dem damit verbundenen Auftrag an die Branche. Sie soll Entwicklungen verfolgen, die Expertise der Mitglieder, Interessengruppen und Ausschüsse im Börsenverein bündeln und Handlungsvorschläge erarbeiten.

Bereits verfügbar ist eine Webinar-Reihe, der nächste Termin ist der 26. November um 10 Uhr. Die kostenfreie Anmeldung für das Webinar ist via Zoom möglich. Außerdem sind auch Webinare, die auf der Frankfurter Buchmesse 2020 stattgefunden haben, weiterhin abrufbar:

Alle Aufzeichnungen der geplanten Webinare des Börsenvereins und weitere Informationsmaterialien finden Interessierte auf folgender Website.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Börsenverein unterstützt Buchbranche bei Barrierefreiheit"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
11.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare