buchreport

Billiger heißt nicht weniger Deckungsbeitrag

Die Debatte über eine erfolgreiche Preisstrategie von E-Books ist durch den Erfolg der 99-Cent-Bücher (hier mehr) erneut entfacht. Auch die Erfahrungen des E-Book-Dienstleisters Readbox bestätigen: „Der Preis allein eignet sich als Argument, um mehr zu verkaufen“, so Geschäftsführer Ralf Biesemeier. Warum sich Preisexperimente lohnen, erläutert er im Video-Interview mit buchreport.de:

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Billiger heißt nicht weniger Deckungsbeitrag"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller