Die Meldungen in der Rubrik „Aus den Unternehmen” stammen von den Firmen selbst und sind nicht redaktionell geprüft bzw. bearbeitet worden.

Bielefeld University Press feiert Gründung

Mit „Bielefeld University Press“, einer Kooperation zwischen der Universität Bielefeld und dem transcript Verlag, wurde am 27.11.2019 in Bielefeld die Gründung eines neuen Verlages gefeiert. Der Fokus liegt zunächst auf Publikationen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften („Humanities“) sowie auf exzellenter Forschung zu Mittel- und Südamerika. Open
Access, also der freie Zugang zu wissenschaftlicher Literatur, ist dabei leitendes Prinzip. Am Mittwoch, 27. November, feierte der Verlag den Launch im Bielefelder Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) mit geladenen Gästen sowie einer Gesprächsrunde.

Bielefeld University Press überträgt den bewährten qualitätssichernden Begutachtungsprozess wissenschaftlicher Journals nun auf einen Buchverlag: Unabhängige Expertinnen und Experten prüfen die jeweils eingereichten Beiträge von Forschenden auf ihre wissenschaftliche Exzellenz hin („Peer-Review“) und empfehlen sie – falls die Qualität den Standards von
Bielefeld University Press entspricht – für die Publikation. Der Verlag konzentriert sich in der ersten Phase auf Forschungen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften.

„Bisher müssen Forschungsergebnisse aus den Geistes- und Sozialwissenschaften bei den Buchverlagen oft langwierige Publikationsprozesse durchlaufen. Unser Modell erlaubt einen modernen und flexiblen Publikationsmodus, geleitet vom Open Access-Gedanken. Das macht Bielefeld University Press zu einer zukunftsweisenden Publikationsplattform für exzellente Forschung“, sagt Professor Dr. Reinhold Decker, Prorektor für Informationsmanagement an der Universität Bielefeld.

„Wir wollen den Verlag kontinuierlich und entlang hoher wissenschaftlicher Standards weiterentwickeln. So öffnen wir den Verlag zum Beispiel für herausragende Beiträge von natio nalen und internationalen Forschenden, die Spitzenforschung in den Humanities betreiben“, ergänzt Sabrina Timmer, Geschäftsführerin von Bielefeld University Press.

Passend zu den interdisziplinären und internationalen Leitgedanken des Verlags ist das Editorial Board – der Kreis der Herausgeberinnen und Herausgeber – mit Bielefelder Forschenden aus Soziologie, Geschichtswissenschaft sowie Literaturwissenschaften und Linguistik besetzt. Renommierte nationale und internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen den wissenschaftlichen Beirat, das Advisory Board: Professor Dr. Anil Bhatti, Professorin Dr. Elena Esposito, Professor Dr. Demetrius Eudell und Professor Dr. Johannes Grave.

Die Gründung und Aufbauphase des Verlags wurde beim Launch am 27. November gefeiert. Rektor Professor Dr.-Ing. Gerhard Sagerer und Prorektor Professor Dr. Reinhold Decker eröffneten den Abend im ZiF. In der folgenden Gesprächsrunde wurden zukunftsweisende Publikationsstrategien in der Wissenschaft und an der Universität Bielefeld diskutiert.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bielefeld University Press feiert Gründung"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Riley, Lucinda
Goldmann
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Adler-Olsen, Jussi
dtv
4
Stanisic, Sasa
Luchterhand
02.12.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare