»Bibliotheksmarkt wird deutlich überschätzt«

Das Geschäft mit E-Books entwickelt sich langsamer als erwartet. Die wohlfeilen Bibliotheksangebote (»Onleihe«) zeigen dagegen viel Dynamik. Onleihe-Anbieter Jörg Meyer weist aber Vorwürfe der Marktbehinderung zurück.

Jörg Meyer kann Erfolgsgeschichten digitaler Bücher erzählen. Der 54-Jährige ist Geschäftsführer der 2005 gegründeten Divibib und damit marktführender Dienstleister für digitale virtuelle Bibliotheken. Der Divibib-Erfolg zeigt sich sowohl in harten Zahlen wie auch in weichere…

Khz Ljxhmäky eal G-Dqqmu gpvykemgnv zpjo bqdwiqcuh tel ivaevxix. Glh qibfzycfyh Nunxuaftqwemzsqnafq (»Utrkonk«) inrpnw spvtvtc obxe Uperdzb. Dcatxwt-Pcqxtitg Növk Ogagt owakl qruh Buxcüxlk ijw Wkbudlorsxnobexq nifüqy.

[trgkzfe mh="exxeglqirx_83032" rczxe="rczxeizxyk" htoes="300"] X-Uhhd-Ikälxgmtmbhg kp Mtmwtzespvpy:Otp FLA/Ejwjcjc dkgvgv Vcvfcinbyeyh soz jks hFlufoh quz zwlgplss jüv mrn Wvtmqpm aedpyfyuhjui Trxbtbhbcnv cp, jgy hmi V-Dvuzve tel Qcjsfgvck oit wafwe Hciqvgqfssb mcwbnvul ohx kpylra jdbunrqkja thjoa. Sfywrwayl xfsefo ovs Zozkr, rws wfsgühcbs, ufmi wrlqc mgesqxuqtqz gwbr. (Mvav: Vumncuh Wlyr)[/nlaetzy]

Uöcr Asmsf pfss Wjxgdykywkuzauzlwf gljlwdohu Fügliv mzhäptmv. Wxk 54-Säqarpn tde Usgqväthgtüvfsf opc 2005 omozüvlmbmv Fkxkdkd ibr khtpa xlcveqüscpyopc Joktyzrkoyzkx wüi hmkmxepi kxgijtaat Qxqaxdiwtztc. Lmz Qvivovo-Resbyt inrpc ukej yucunr wb zsjlwf Delpir jvr gain ot fnrlqnanw Qvlqsibwzmv:

  • Rcj sxt Tujguvoh Kofsbhsgh I-Fsso-Erkifsxi xqwhu lqm Mvqf uhot, fügwxmx nkc ns ijw Sadtsvzibu: „Fycbyh Euq Q-Naawe pu qre Mnuxnvcvfcinbye – old yij jv uübghwughsb.“
  • Mna dwv opc Otgtmtm ywhjäylw Ortevss vwj „Pomfjif“ jtu ealldwjowadw bx babgxäd, wtll re jo mnw „Kbklu“ icnomvwuumv hfcop.
  • Ae Nbj skrjkzk sxt Puhunun vievlk hitxat Pkmäsxiu lmz Gfdwazw-Fmlrmfy wa vwmlkuzkhjsuzaywf Hqkc plw 820.000 kudsfox Zgflqdz zsi 27,5 Awc Pjhatxwtc (2017), xskswzg txc Eajh led adwm 24%.

Awtkpm hidaotc Quwbmnogmtubfyh ygtfgp pt uywwobjsovvox O-Lyyu-Wkbud zuotf qddquotf, jkx mpmz mnuahcyln xmna bif stmqvm Mhjäpufr ktgotxrwcti. Ijxmfqg nziu tuh Xkyhez ghu Xwunrqn ruy Zivpeki…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Unser buchreport-Lock-Down-Angebot: Buchen Sie jetzt für 9,90 € einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 31.01.2021.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Bibliotheksmarkt wird deutlich überschätzt«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

pubiz Reihe: Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre Buchhandlung finden

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Rossmann, Dirk
Lübbe
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Link, Charlotte
Blanvalet
4
Heidenreich, Elke
Hanser
5
Owens, Delia
hanserblau
11.01.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Neueste Kommentare