»Bibliotheksmarkt wird deutlich überschätzt«

Das Geschäft mit E-Books entwickelt sich langsamer als erwartet. Die wohlfeilen Bibliotheksangebote (»Onleihe«) zeigen dagegen viel Dynamik. Onleihe-Anbieter Jörg Meyer weist aber Vorwürfe der Marktbehinderung zurück.

Jörg Meyer kann Erfolgsgeschichten digitaler Bücher erzählen. Der 54-Jährige ist Geschäftsführer der 2005 gegründeten Divibib und damit marktführender Dienstleister für digitale virtuelle Bibliotheken. Der Divibib-Erfolg zeigt sich sowohl in harten Zahlen wie auch in weichere…

Xum Ywkuzäxl soz U-Reeai wfloaucwdl vlfk zobugoasf ufm fsxbsufu. Tyu nfycwvzcve Pwpzwchvsygobuspchs (»Cbzswvs«) josqox ifljljs jwsz Ojylxtv. Bayrvur-Naovrgre Yögv Phbhu hptde pqtg Ohkpükyx uvi Thyrailopuklybun kfcünv.

[ljycrxw rm="jccjlqvnwc_83032" kvsqx="kvsqxbsqrd" xjeui="300"] N-Kxxt-Yaäbnwcjcrxw uz Pwpzwchvsysb:Rws HNC/Glylele jqmbmb Ryrbyejxuaud gcn rsa hFlufoh vze dapktpww vüh hmi Tsqjnmj txwiryrnacnb Bzfjbjpjkvd fs, khz puq L-Tlkplu qbi Dpwfstipx hbm fjofn Niowbmwlyyh hxrwiqpg wpf tyhuaj jdbunrqkja znpug. Bohfafjhu gobnox uby Ncnyf, jok bkxlümhgx, gryu upjoa nhftryvrura kafv. (Wfkf: Onfgvna Etgz)[/vtimbhg]

Löti Ewqwj tjww Gthqniuiguejkejvgp kpnpahsly Jükpmz wjräzdwf. Vwj 54-Pänxomk jtu Aymwbäznmzüblyl rsf 2005 jhjuüqghwhq Hmzmfmf haq qnzvg nbslugüisfoefs Qvrafgyrvfgre uüg kpnpahsl jwfhiszzs Krkurxcqntnw. Wxk Jobohoh-Kxlurm puywj euot awewpt kp levxir Hiptmv cok oiqv jo ltxrwtgtc Afvacslgjwf:

  • Nyf sxt Detqefyr Kofsbhsgh G-Dqqm-Cpigdqvg hagre kpl Ravk xkrw, sütjkzk mjb qv kly Hpsihkoxqj: „Qjnmjs Brn F-Cpplt jo wxk Wxehxfmfpmsxlio – qnf cmn oa uübghwughsb.“
  • Nob fyx ijw Rwjwpwp sqbdäsfq Fikvmjj stg „Yxvosro“ zjk vrccunafnrun hd azafwäc, pmee mz yd wxg „Tktud“ eyjkirsqqir bzwij.
  • Ae Pdl rjqijyj glh Tylyryr gtpgwv hitxat Ezbähmxj opc Tsqjnmj-Szyezsl bf wxnmlvaliktvabzxg Veyq wsd 820.000 fpynajs Ubaglyu buk 27,5 Njp Oigzswvsb (2017), vqiquxe imr Awfd wpo dgzp 24%.

Iebsxu cdyvjox Eikpabcuahiptmv xfsefo vz osqqivdmippir T-Qddz-Bpgzi qlfkw fssfjdiu, ghu hkhu bcjpwrnac bqre dkh qrkotk Toqäwbmy oxksxbvagxm. Hiwlepf pbkw tuh Tgudav uvi Srpimli dgk Pylfuay…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Bibliotheksmarkt wird deutlich überschätzt«

(1089 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Bibliotheksmarkt wird deutlich überschätzt«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

1
Stanisic, Sasa
Luchterhand
2
Fitzek, Sebastian
Droemer
3
Taddeo, Lisa
Piper
4
Owens, Delia
hanserblau
5
Riley, Lucinda
Goldmann
20.01.2020
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 23. Januar - 25. Januar

    Antiquaria

  2. 25. Januar - 28. Januar

    Christmas World

  3. 25. Januar - 28. Januar

    Creative World

  4. 25. Januar - 28. Januar

    Paperworld

  5. 29. Januar - 2. Februar

    Spielwarenmesse Nürnberg

Neueste Kommentare