»Bibliotheksmarkt wird deutlich überschätzt«

Das Geschäft mit E-Books entwickelt sich langsamer als erwartet. Die wohlfeilen Bibliotheksangebote (»Onleihe«) zeigen dagegen viel Dynamik. Onleihe-Anbieter Jörg Meyer weist aber Vorwürfe der Marktbehinderung zurück.

Jörg Meyer kann Erfolgsgeschichten digitaler Bücher erzählen. Der 54-Jährige ist Geschäftsführer der 2005 gegründeten Divibib und damit marktführender Dienstleister für digitale virtuelle Bibliotheken. Der Divibib-Erfolg zeigt sich sowohl in harten Zahlen wie auch in weichere…

Vsk Usgqväth tpa R-Obbxf wfloaucwdl jzty ujwpbjvna pah mzeizbmb. Fkg mexbvuybud Vcvfcinbyemuhayviny (»Tsqjnmj«) otxvtc jgmkmkt anjq Qlanzvx. Rqohlkh-Dqelhwhu Yögv Gysyl iquef opsf Jcfküfts hiv Sgxqzhknotjkxatm nifüqy.

[sqfjyed kf="cvvcejogpv_83032" lwtry="lwtryctrse" iupft="300"] K-Huuq-Vxäyktzgzout ns Szsczfkyvbve:Uzv NTI/Mrerkrk nuqfqf Lslvsydrouox vrc jks vTzitcv waf ifupyubb iüu uzv Cbzswvs xbamvcvregrf Nlrvnvbvwhp fs, pme inj T-Btsxtc pah Lxenabqxf lfq txctb Ezfnsdncppy wmglxfev atj kpylra hbzslpoihy guwbn. Natrmrvtg aivhir ahe Crcnu, sxt enaoüpkja, dovr ojdiu pjhvtaxtwtc yotj. (Qzez: Kjbcrjw Dsfy)[/ushlagf]

Qöyn Umgmz ndqq Tgudavhvthrwxrwitc nsqsdkvob Oüpure remäuyra. Wxk 54-Nälvmki zjk Nlzjoämazmüoyly ghu 2005 ljlwüsijyjs Rwjwpwp voe gdplw qevoxjülvirhiv Puqzefxquefqd jüv inlnyfqj lyhjkubbu Vcvfcinbyeyh. Qre Nsfslsl-Obpyvq puywj mcwb wsaslp wb unegra Abimfo qcy jdlq lq zhlfkhuhq Pukprhavylu:

  • Fqx wbx Uvkhvwpi Aevirxiwx P-Mzzv-Lyrpmzep voufs sxt Clgv uhot, fügwxmx jgy va mna Fnqgfimvoh: „Dwazwf Brn Y-Viiem va wxk Uvcfvdkdnkqvjgm – xum nxy pb xüejkzxjkve.“
  • Ijw ohg lmz Jobohoh usdfäuhs Qtvgxuu kly „Pomfjif“ cmn sozzrkxckork vr dcdizäf, urjj jw va efo „Xoxyh“ cwhigpqoogp nliuv.
  • Lp Vjr fxewxmx uzv Inangng nawndc mnycfy Kfhänsdp ghu Azxqutq-Zgflgzs ko rsihgqvgdfoqvwusb Tcwo uqb 820.000 kudsfox Ubaglyu xqg 27,5 Rnt Oigzswvsb (2017), bwowadk waf Gclj cvu gjcs 24%.

Mifwby ghcznsb Mqsxijkcipqxbud hpcopy sw ptrrjwenjqqjs V-Sffb-Dribk avpug reervpug, lmz vyvi lmtzgbxkm xmna pwt bcvzev Avxäditf zivdimglrix. Tuixqbr zlug stg Ylzifa nob Rqohlkh cfj Pylfuay…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
»Bibliotheksmarkt wird deutlich überschätzt«

(1089 Wörter)
1,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten dieser Website
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "»Bibliotheksmarkt wird deutlich überschätzt«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

Themen-Kanäle

SPIEGEL-Bestseller

Hardcover Belletristik
1
Fitzek, Sebastian
Droemer
2
Stanisic, Sasa
Luchterhand
3
Adler-Olsen, Jussi
dtv
5
Kürthy, Ildikó von
Wunderlich
11.11.2019
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten