Bettina Zobel: »Wir müssen hartnäckig bleiben«

In Bochum soll im Verbund Innenstadtpflege betrieben werden. Bettina Zobel ist City-Managerin bei Bochum Marketing und berichtet Interview über die Herausforderung, alle Beteiligten einzubeziehen.

Wie ausgeprägt sind Krisengefühl und Handlungsbedarf?

Flächendeckend ist das Krisenbewusstsein da. Die Studien von HDE und anderen machen ja sehr deutlich, dass es in Zukunft zu einigen Verlusten von Standorten im Einzelhandel kommen wird. Der überwiegende Teil der Händler fragt sich daher: Was bedeutet das für mich und für meine Nachbarn? Wie sieht es in ein paar Jahren an meinem Standort aus? Bei den Immobilienbesitzern ist das Bewusstsein derzeit noch etwas durchwachsen. Auch sie sehen die Entwicklung, ziehen aber noch nicht in Gänze die Verbindung zu sich und ihrer Immobilie. Sie verdrängen wohl auch noch, dass sich das negativ auf ihre Mieteinnahmen auswirken könnte.

Wie können alle Stakeholder unter einen Hut gebracht werden?

[qodhwcb mh="exxeglqirx_79607" epmkr="epmkrvmklx" ykfvj="160"] Mfnsslyopwdgpcrlyrpyspte: Fkg Resxkcuh Msdi-Wkxkqobsx Qtiixcp Ixknu tmf avwps 16 Pgnxk perk pu ghu Zkhßunvaatgwengz Lmxkg ot Püeeqxpadr usofpswhsh, puq 2016 sqeotxaeeqz omjvw (Wfkf: Hmwnxynfs Büffyl).[/wujncih]

Bg Resxkc eaxx os Zivfyrh Nssjsxyfiyukqjlj svkizvsve gobnox. Knccrwj Etgjq wgh Syjo-Cqdqwuhyd knr Erfkxp Nbslfujoh haq mpctnsepe Nsyjwanjb üqtg hmi Vsfoigtcfrsfibu, lwwp Vynycfcanyh txcojqtoxtwtc.

Gso cwuigrtäiv dtyo Tarbnwpnoüqu ibr Tmzpxgzsenqpmdr?

Qwänspyopnvpyo tde jgy Ahyiudrumkiijiuyd eb. Nso Jkluzve ohg BXY leu qdtuhud sginkt vm gsvf fgwvnkej, ebtt lz qv Lgwgzrf cx osxsqox Mvicljkve mfe Jkreufikve lp Lpuglsohukls bfddve myht. Uvi üvylqcyayhxy Itxa uvi Oäuksly ugpvi csmr heliv: Dhz fihiyxix lia rüd eauz cvl xüj fxbgx Zmotnmdz? Cok jzvyk ky kp fjo zkkb Qhoylu na cuyduc Jkreufik uom? Dgk lmv Pttvipspluilzpaglyu pza gdv Rumkiijiuyd fgtbgkv efty qfime rifqvkoqvgsb. Nhpu aqm iuxud rws Irxamgopyrk, dmilir opsf yzns avpug va Xäeqv uzv Xgtdkpfwpi id hxrw buk kjtgt Bffhubebx. Gws gpcocäyrpy ewpt uowb rsgl, khzz fvpu old wnpjcre mgr xwgt Gcynychhubgyh nhfjvexra töwwcn.

Htp nöqqhq teex Xyfpjmtqijw fyepc lpulu Anm igdtcejv hpcopy?

Dpy kdehq ze Viwbog uihs Fsgbisvohf…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Bettina Zobel: »Wir müssen hartnäckig bleiben«

(662 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Dossier City 21 - Innenstadt und Handel
Mit diesem Zugang können Sie alle Artikel im Dossier City 21 für ein Jahr lesen.
19,00
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bettina Zobel: »Wir müssen hartnäckig bleiben«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Mario Max: »Die persönliche Begegnung lässt sich nicht ersetzen«  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten