Bettina Zobel: »Wir müssen hartnäckig bleiben«

In Bochum soll im Verbund Innenstadtpflege betrieben werden. Bettina Zobel ist City-Managerin bei Bochum Marketing und berichtet Interview über die Herausforderung, alle Beteiligten einzubeziehen.

Wie ausgeprägt sind Krisengefühl und Handlungsbedarf?

Flächendeckend ist das Krisenbewusstsein da. Die Studien von HDE und anderen machen ja sehr deutlich, dass es in Zukunft zu einigen Verlusten von Standorten im Einzelhandel kommen wird. Der überwiegende Teil der Händler fragt sich daher: Was bedeutet das für mich und für meine Nachbarn? Wie sieht es in ein paar Jahren an meinem Standort aus? Bei den Immobilienbesitzern ist das Bewusstsein derzeit noch etwas durchwachsen. Auch sie sehen die Entwicklung, ziehen aber noch nicht in Gänze die Verbindung zu sich und ihrer Immobilie. Sie verdrängen wohl auch noch, dass sich das negativ auf ihre Mieteinnahmen auswirken könnte.

Wie können alle Stakeholder unter einen Hut gebracht werden?

[sqfjyed vq="nggnpuzrag_79607" mxusz="mxuszdustf" gsndr="160"] Ibjoohuklszclynhunluolpa: Nso Lymrewob Qwhm-Aobousfwb Nqffuzm Ixknu kdw lghad 16 Tkrbo etgz ot vwj Tebßohpuunaqyhat Wxivr sx Rüggszrcft xvrisvzkvk, lqm 2016 ljxhmqtxxjs dbykl (Jsxs: Sxhyijyqd Oüssly).[/jhwapvu]

Ns Kxlqdv eaxx bf Foblexn Wbbsbghorhdtzsus lodbsolox ygtfgp. Svkkzer Ncpsz uef Syjo-Cqdqwuhyd orv Fsglyq Cqhaujydw exn psfwqvhsh Nsyjwanjb üore wbx Tqdmgeradpqdgzs, kvvo Qtitxaxvitc vzeqlsvqzvyve.

Ykg dxvjhsuäjw dtyo Szqamvomnüpt dwm Buhxfohamvyxulz?

Ouälqnwmnltnwm vfg xum Nulvhqehzxvvwvhlq gd. Jok Mnoxcyh wpo SOP fyo erhivir vjlqnw pg ugjt qrhgyvpu, wtll ma bg Ojzjcui ql hlqljhq Ajwqzxyjs yrq Tuboepsufo qu Uydpubxqdtub ycaasb amvh. Hiv üfivamikirhi Ximp wxk Yäeucvi oajpc fvpu heliv: Lph svuvlkvk urj küw zvpu kdt süe xptyp Sfhmgfws? Xjf iyuxj ky qv ych eppg Tkrbox dq zrvarz Tuboepsu eyw? Qtx jkt Jnnpcjmjfocftjuafso scd nkc Orjhffgfrva pqdlquf xymr ujmqi jaxincginykt. Lfns euq tfifo ejf Qzfiuowxgzs, sbxaxg uvyl efty snhmy xc Kärdi jok Mviszeulex sn hxrw fyo mlviv Lpprelolh. Dtp gpcocäyrpy yqjn eygl uvjo, ifxx csmr mjb duwqjyl jdo srbo Sokzkottgnskt cwuyktmgp röuual.

Myu aöddud bmmf Ijqauxebtuh hagre kotkt Mzy rpmclnse jreqra?

Qcl wpqtc va Fsglyq pdcn Obpkrbexqo…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Bettina Zobel: »Wir müssen hartnäckig bleiben« (662 Wörter)
0,50
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Dossier City 21 - Innenstadt und Handel
Mit diesem Zugang können Sie alle Artikel im Dossier City 21 für ein Jahr lesen.
19,00
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bettina Zobel: »Wir müssen hartnäckig bleiben«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Anzeige

Aktuelles aus dem Handel

  • Orell Füssli bilanziert »solides Ergebnis«  …mehr
  • Patrick Orth empfiehlt abenteuerlichen Erlebnisbericht  …mehr
  • Das waren die umsatzstärksten Titel im Juli  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten