buchreport

Bertelsmann meldet Umsatzwachstum im ersten Quartal 2022

Gerade erst hatte Bertelsmann für das Geschftsjahr 2021 Rekordumsätze gemeldet. Nun beginnt auch das Jahr 2022 mit Wachstumsnachrichten aus dem Gütersloher Medien- und Dienstleistungskonzern.

Im ersten Quartal habe Bertelsmann einen Umsatzanstieg von 6,2% auf 4,5 Mrd Euro (Vorjahresquartal 4,2 Mrd Euro) verzeichnet. Den größten Beitrag leisteten dabei die RTL Group und die Dienstleistungstochter Arvato, wie es in der Mitteilung des Unternehmens heißt. Aber auch die Buchsparte trug zum Erfolg bei: Dort verzeichnete man eine anhaltend starke Nachfrage nach Backlist-Titeln wie „Atomic Habits“ von James Clear und „Where the Crawdads Sing“ von Delia Owens sowie von erfolgreichen Neuerscheinungen wie „Run, Rose, Run“ von Dolly Parton und James Patterson in Großbritannien oder „Violeta“ von Isabel Allende in Spanien und Lateinamerika.

Arvato profitierte vor allem von der Logistik- und dem Customer-Experience-Geschäft (CX). So wuchs Arvato Supply Chain Solutions vor allem in den Bereichen Consumer Products, Healthcare und Technologie. Das globale CX-Unternehmen Majorel übernahm zu Jahresbeginn mit Mayen einen führenden CX-Anbieter in der Türkei. Darüber hinaus kündigte Majorel den weiteren Ausbau der strategischen Partnerschaft mit Booking.com und die Akquisition von IST Networks, eines führenden CX-Technologiespezialisten im Nahen Osten, an.

Bertelsmann steigert Konzernergebnis 2021 auf Rekordwert

Bei der Bertelsmann Printing Group stand vor dem Hintergrund stark steigender Preise für Papier und Energie die Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit in den Druckereien im Fokus. Europas führende Offset-Druckerei Mohn Media realisierte Prozessoptimierungen und investierte in moderne Produktionstechnologie. Die führende deutsche Buchdruckerei GGP Media baute ihre Produktionskapazitäten im Bereich Digitaldruck aus.

„Bertelsmann ist gut in das Geschäftsjahr 2022 gestartet. Das Wachstum wird breit von vielen Geschäften getragen. Unsere Boost-Strategie, in die wir in den nächsten Jahren zwischen fünf und sieben Milliarden Euro investieren werden, wird unsere Wachstumsdynamik weiter erhöhen. Trotz des herausfordernden Marktumfelds sind wir zuversichtlich, unsere Ziele für das Gesamtjahr zu erreichen“, so CEO Thomas Rabe

Die aktuelle Entwicklung in der Ukraine und die Folgen der Corona-Pandemie setzten aber noch ein Fragezeichen inter die weitere Entwicklung. Bertelsmann sei aber „gut gerüstet“, so Finanzvorstand Rolf Hellermann.

Penguin Random House: 5 Mrd Euro Umsatz im Blick

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bertelsmann meldet Umsatzwachstum im ersten Quartal 2022"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Zeitfracht: Buchhandels-Kooperation Buch&Co. legt zu  …mehr
  • Buchlogistik: Großes Weh mit kleinen Päckchen  …mehr
  • Daniela Schreiter empfiehlt Robin Wall Kimmerer  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten