buchreport

Belletristik beflügelt

Saniert und antrittsstark unterwegs: Bastei Lübbe verspricht den Aktionären gute Zahlen. Weil das 4. Quartal des Geschäftsjahres 2020/21 (Januar bis März 2021) über den Prognosen lag, wird auch das Gesamtjahr besser als erwartet. Und auch eine Dividende steht in Aussicht.

Als Treiber wirkte eine starke Belletristik, angeführt von „Der neunte Arm des Oktopus“ von Dirk Rossmann, Ken Folletts „Kingsbridge“ und „Greg’s Tagebuch“ von Jeff Kinney. Die aktuellen Vitalitätswerte im Detail:

  • Mit dem Rückenwind aus dem 4. Quartal steigerte der Verlag den Jahresumsatz um 4,5 Mio Euro auf vorläufige 92,5 Mio Euro. Mit bangerem Blick auf die Auswirkungen der Corona-Pandemie ...

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Belletristik beflügelt"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*