Bannalec und Moyes liegen weiter im Trend

Ermittelt in der Bretagne: Hinter dem Pseudonym Jean-Luc Bannalec verbirgt sich der ehemalige S. Fischer-Verleger Jörg Bong. Er lebt in Frankfurt am Main und im französischen Finistère und schreibt seine Krimis am liebsten vor Ort in der Bretagne. Der bretonische Kommissar ist ein wahrer Publikumsliebling: Während die ersten beiden Bände der Erfolgsreihe es noch nicht auf den Spitzenplatz der SPIEGEL-Bestsellerliste schafften, landeten die folgenden 7 Bände auf Platz 1. (Foto: Fischer)

Das Jahresranking Paperback Belletristik wird angeführt von Jean-Luc Bannalec, dem Pseudonym von Jörg Bong, ehemaliger verlegerischer Geschäftsführer von Fischer, und seinem inzwischen neunten Fall für Kommissar Dupin: Der Krimi „Bretonische Spezialitäten“ (Kiepenheuer & Witsch) hat sich im Sommer mehrere Wochen lang auf Platz 1 der Paperback-Bestsellerliste bewiesen und setzt sich im Jahresranking auf den ersten Platz.

Auf Platz 2 folgt die britische Autorin Jojo Moyes mit „Der Klang des Herzens“ (Rowohlt): Der Backlist-Titel erschien im englischen Original bereits 2008 und wurde im April als Neuauflage im Paperback auf den Markt gebracht. Und das mit großem Erfolg: Der Titel stieg direkt auf Platz 1 der Paperback-Bestsellerliste ein.

Neben Jojo Moyes finden sich auf der Jahresbestsellerliste noch einige weitere bekannte Namen aus dem Romance-Bereich: Lucinda Riley, Mona Kasten und Anna Todd waren auch in den vergangenen Jahren in der Top 40 des Jahresrankings zu finden.

Neben der Liebe steht auch Spannung bei den deutschen Lesern hoch im Kurs. 12 Krimis platzieren sich in den Top 20. Neben berühmten Autoren wie Gil Ribeiro, Tess Gerritsen und Ragnar Jónasson, der sogar zweimal vertreten ist, kann sich auch die deutsche Krimiautorin Romy Hausmann erneut beweisen. Ihr Erstling „Liebes Kind“ war 2019 der meistverkaufte Debütroman und landete auf Platz 5 der Jahresbestseller. „Marta schläft“ (dtv) positioniert sich in diesem Jahr auf Platz 11.

→ Hier geht es zur Jahresbestsellerliste Paperback Belletristik.

buchreport.spezial Jahresbestseller 2020

Dieser Beitrag ist zuerst erschienen im buchreport.spezial Jahresbestseller 2020

Das buchreport.spezial steht für Abonnenten von buchreport.digital und zum Einzelkauf im E-Paper-Archiv zur Verfügung.

Die gedruckte Ausgabe können Sie hier bestellen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Bannalec und Moyes liegen weiter im Trend"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*