Ausflug ins Gerber-Viertel

Als buchreport Mitte September 2012 der drohenden Pleite der Stuttgarter Buchhandlung Lindemanns nachging, wiegelte Inhaber Werner Götze ab: Es sei noch nichts entschieden, ein Kauf-Interessent habe sich gemeldet. Einen Monat später steht fest, wer seinerzeit anklopfte: Osiander-Geschäftsführer Christian Riethmüller. Der Filialist übernimmt die 1852 gegründete Buchhandlung zum Jahreswechsel.

In einer Pressemitteilung heißt es, Riethmüller sei direkt nach Bekanntwerden der wirtschaftlichen Probleme von Götze von Tübingen nach Stuttgart geradelt. Inzwischen sei der Kaufvertrag unterschrieben worden, von dem alle Seiten profitierten: Götze, der in den Ruhestand gehe, habe einen Nachfolger für seine Buchhandlung gefunden, obwohl die Zukunft des sanierungswürdigen Gebäudes unsicher sei. Der Stadt Stuttgart bleibe ein Fachgeschäft erhalten. Sieben Mitarbeiterinnen hätten jetzt eine langfristige Arbeitsplatzgarantie, schließlich habe Osiander die Chance, nur ein paar Schritte vom zukünftigen Standort im Gerber-Viertel entfernt, schon ab Anfang 2013 den Auftritt für die neue Buchhandlung vorzubereiten.
Wie es bei Lindemanns  nac h dem Umzug von Osiander von der Nadlerstraße ins Gerber-Viertel (geplant für das Frühjahr 2014) weitergeht, hänge einerseits von den Plänen der Stadt Stuttgart und andererseits der wirtschaftlichen Lage des Standorts in zwei Jahren ab, so Osiander. 
Götze führt die 300 qm große Buchhandlung mit Schwerpunkt Foto- und Reiseliteratur in der Stuttgarter Innenstadt, unweit des Rathauses, in dritter Generation. Seiner Einschätzung nach ist die Situation im Buchhandel aktuell schwierig, besonders im Bereich Landkarten sei die Nachfrage spürbar zurückgegangen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Ausflug ins Gerber-Viertel"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

buchreport.spezial

Aktuelles aus dem Handel

  • Printnachfrage in Großbritannien steigt weiter  …mehr
  • Eckhard Südmersen: »Wir müssen kaufmännisch handeln«  …mehr
  • IG unabhängige Verlage kritisiert Auslistungen bei Libri  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten