buchreport

Aus Kazé Manga wird Crunchyroll

Die Kazé-Marken, die Bücher, E-Books, DVDs, Blu-rays, Spiele und Merchandise im Manga-Bereich umfassen, gehen in ihre übergeordnete Marke Crunchyroll über. Damit solle ein „breiteres weltweites Fan-Erlebnis“ geschaffen werden, so das Unternehmen.

Unter der Marke Kazé erschienen bislang erfolgreiche Manga-Veröffentlichungen wie „Tokyo Ghoul“, „Haikyu!!“ und „Jujutsu Kaisen“.

Crunchyroll ist ein unabhängiges Joint Venture zwischen dem US-amerikanischen Unternehmen Sony Pictures Entertainment und dem japanischen Unternehmen Aniplex, einer Tochtergesellschaft von Sony Music Entertainment (Japan). Beides sind Tochtergesellschaften der Sony Group Corporation mit Sitz in Tokyo.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Aus Kazé Manga wird Crunchyroll"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Neueste Kommentare

größte Buchhandlungen