Aus für Bücher Jonscher

Die Osnabrücker Buchhandlung „Bücher Jonscher“ hat Anfang März Insolvenz angemeldet, berichtet die „Osnabrücker Zeitung“ (OZ). „Es ist zurzeit kein Interessent in Sicht, der das Geschäft übernehmen will“, erklärte der vorläufige Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Thomas Lißner, der Zeitung: „Die Geschäftsräume werden nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens Mitte Mai alsbald geräumt, da der Mietvertrag schon länger gekündigt ist.“

Über die Einstellung des Geschäftsbetriebs könne nur die Gläubigerversammlung entscheiden. 14 Mitarbeiter verlieren dann ihren Arbeitsplatz. Einen neuen Mieter für das Objekt hat der Makler nach eigenen Angaben noch nicht gefunden. 

„Bücher Jonscher“ wurde 1872 von Julius Jonscher gegründet. Sein Sohn Manfred Jonscher hatte das Geschäft aus Altersgründen im Herbst 2010 an Susanne Siemering verkauft (buchreport berichtete). Siemering selbst wollte die Insolvenz nicht kommentieren.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Aus für Bücher Jonscher"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Rupprecht präsentiert neues Ladenbaukonzept in Rosenheim  …mehr
  • Umbreit: Keine Garantie für Lieferung zum Folgetag  …mehr
  • Lüthy eröffnet in Solothurn und erweitert in Liestal  …mehr
  • Weihnachten 2020: Konsumenten sparen nicht bei Geschenken  …mehr
  • Britische Verlagsumsätze sinken im 1. Halbjahr kräftig  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten