buchreport

Aus für Buchhändler heute

Die vergangene Woche erschienene Ausgabe von „Buchhändler heute“ ist die vorerst letzte in der 64-jährigen Geschichte des Traditionsblattes. Man habe entschieden, die Zeitschrift nicht weiterzuführen. Dies meldet die Maenken Kommunikation GmbH, die „Buchhändler heute“ erst im Herbst 2010 von der insolventen Vereinigten Verlagsanstalten GmbH (VVA) übernommen hatte.

Grund für die Einstellung sei die kurzfristige wirtschaftliche Perspektive des Fachmagazins. Die auf Unternehmensberatung spezialisierte Maenken Kommunikation GmbH habe die Zeitschrift mit der Übernahme „vor dem drohenden Aus retten“ wollen. „Leider hat sich nach einem knappen halben Jahr gezeigt, dass die für die Refinanzierung der Zeitschrift nötigen Anzeigenerlöse kurzfristig nicht in ausreichendem Maße zu realisieren gewesen seien“, heißt es in der Mittteilung.

Von der Einstellung der Zeitschrift seien – neben externen freien Journalisten – drei Mitarbeiter betroffen.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Aus für Buchhändler heute"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Daniela Koch empfiehlt »Die Erfindung des Ungehorsams«  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr
  • Schweizer Filialist Orell Füssli expandiert  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten