Augsburg im Krisenmodus

Die neu gestellte Frage nach der Zukunft von Weltbild hat die Leser von buchreport.de im September am stärksten interessiert. Auch neue E-Reader von Sony und Amazon sorgen für viele Klicks.

Kommentare

1 Kommentar zu "Augsburg im Krisenmodus"

  1. Dies ist ein gutes Ergebnis für die ,News` bei Buchreport und war im Falle vom Weltbild Verlag sicher nicht anders zu erwarten.
    Gespannt warten die Leser/Leserinnen vom Buchreport und auch die Kollegen/innen, ob es noch eine Rettung für den Weltbild Verlag geben wird.

    Die Zeichen stehen nach wie vor auf Sturm.
    Und eine direkte Lösung ist noch nicht in Sicht.
    Immerhin geht es in Augsburg um über 6000 Mitarbeiter/innen, die bei Weltbild tätig sind und die sich auch bisher für diesen Verlag eingesetzt haben.
    Nur sollte von der Kirche keine blauäugige schnelle Entscheidung kommen, sondern diese muss auch sinnvoll durchdacht werden.
    Die Kirche hat für den Weltbild Verlag eine Verantwortung.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*