buchreport

Auf kleinerem Fuß

Im Buchhandel in Bern zeichnen sich massive Umbrüche ab: Neben Orell Füssli baut auch Thalia zurück.
Wie die Zeitung „Der Sonntag“ berichtet, will Thalia seine 2150 qm große, mehrstöckige Prestigefiliale im Berner Warenhaus Loeb verkleinern. Das Warenhaus strebe eine Neuvermietung an. Ein Rückzug aus dem Loeb-Warenhaus sei allerdings kein Thema, erklärte Thalia der Zeitung. Im Herbst werde Thalia außerdem aus dem Basler Shoppingzentrum Stücki ausziehen, danach werde der Konzern nur noch 23 Filialen in der Schweiz betreiben (inklusive seiner Stauffacher-, Meissner– und ZAP-Geschäfte). 
Auf dem Rückzug ist auch Orell Füssli (Hugendubel hält 49%). Wie von Marketingleiter András Németh im April auf buchreport.de erklärt, soll die Fläche im Westside-Einkaufszentrum in Bern verkleinert werden. Spätestens nach Ablauf der Mietdauer Ende 2013 soll der Standort aufgegeben werden. In den ersten 6 Monaten schrumpfte der Buchhandels-Umsatz von Orell Füssli  um 6,1% auf 47,4 Mio Schweizer Franken (Vorjahr: 50,5 Mio.) zurück (hier mehr). Bereits 2011 waren die Verkaufserlöse im Buchhandelsgeschäft um 5,1% auf 113,8 Mio Schweizer Franken zurückgefallen.
Eine Zäsur bahnt sich auch bei Huber & Lang in Bern an. Die Hogrefe Verlagsgruppe trennt sich, wie berichtet, von ihrem Buchhandelsgeschäft und damit vom Standort in Bern zum 1. Januar 2013. Lehmanns aus Köln übernimmt. 

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Auf kleinerem Fuß"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr
  • Nava Ebrahimi über »Wittgensteins Mätresse«: »Das Schwierige ist gleichzeitig das…  …mehr
  • Mit Plüsch und Bundles neue Vertriebswege öffnen  …mehr
  • tolino-Allianz vergrößert ihren Marktanteil  …mehr
  • Bastei Lübbe bietet Buchhandlungen digitale Veranstaltungspakete an  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten