buchreport

Auf größerem Fuß

Auf Wachstumskurs: Osiander-Geschäftsführer Christian Riethmüller.

Osiander wächst weiter: In diesem Jahr peilt der Regionalfilialist erneut die Umsatzmarke von 60 Mio Euro an. Damit das Wachstum auch in der Zukunft gesichert ist, hat das Familienunternehmen seine Zukunftsstrategie weiterentwickelt. Dazu gehören millionenschwere Investitionen:

  • Logistik- und Versandzentrum: In Tübingen-Derendingen hat Osiander einen Mietvertrag für 3000 qm Logistik- und Lagerfläche unterschrieben. Mit einer neuen Förder- und Sortieranlage für den Wareneingang sollen dort die Mitarbeiter entlastet und Arbeitsprozesse optimiert werden. Außerdem wird der Internetversand wieder komplett zentral aus Tübingen geleistet. In diesem Zuge wurde das bisherige 800 qm große Logistikzentrum geschlossen.
  • Zentrale: Auf 2000 qm Bürofläche entsteht die neue Osiander-Zentrale, um nicht mehr an drei verschiedenen Standorten arbeiten zu müssen. Ab Januar 2015 sollen alle Abteilungen (Geschäftsleitung, Marketing, IT, Personal, Rechnungswesen, Service und E-Commerce) mit insgesamt mehr als 100 Mitarbeitern in der neuen Zentrale zusammengeführt werden. 500.000 Euro investiert Osiander.
  • Buchhandlungen: In den vergangenen 25 Jahren sei Osiander jedes Jahr im Schnitt um 9% gewachsen, teilt das Unternehmen mit. Heute gehören 30 Buchhandlungen der Kette an, der weitere Standorte hinzugefügt werden:
    Stuttgart (Gerber-Viertel), 550 qm, Oktober 2014
    Stuttgart (Milaneo), 500 qm, Oktober 2014
    Böblingen (Mercaden), 350 qm, Oktober 2014 (gleichzeitig wird die bisherige Buchhandlung im City-Center Böblingen geschlossen)
    Pfaffenhofen (Übernahme der Buchhandlung Pesch), 400 qm, November 2014
    Schorndorf (Übernahme der Buchhandlung Bacher), 670 qm, Januar 2015
    Lörrach (Übernahme), 700 qm, vsl. März 2015
    Esslingen (City-Quartier), 800 qm, 2016
  • Smartphone-App: Seit Mai 2014 können Kunden die Osiander-App auf ihr Smartphone laden und u.a. mobil einkaufen, die Verfügbarkeit von Büchern in den Filialen prüfen und Titel auf die Merkliste setzen. Insgesamt 100.000 Euro investiert Osiander in die App, die noch weiterentwickelt werden soll.
  • Webshop: Auch das Onlineangebot werde laut Osiander kontinuierlich weiterentwickelt. Aktuell befindet sich die neue Version der Suchmaschine im Beta-Stadium. Zudem werde „die rasche, individuelle und ökologische Belieferung“ ständig verbessert. Dazu trage auch die neue Osiander-Zentrale bei.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Auf größerem Fuß"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Delivros Orell Füssli kauft Schweizer Ableger von Lehmanns Media  …mehr
  • Daniela Koch empfiehlt »Die Erfindung des Ungehorsams«  …mehr
  • Peter Peterknecht: Profilieren in der Pandemie  …mehr
  • Minijobber haben keinen Lohnanspruch bei Corona-Lockdown  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten