buchreport

Audio im Aufwind

Der Hörbuchmarkt nimmt nach be­schei­denen Jahren im stationären Buchhandel langsam wieder Fahrt auf. Positiv ist der Aufwärtstrend vor allem vor dem Hintergrund der Flächenschließungen im Filialbuchhandel: 

  • Laut buchreport-Umsatztrend hat der Buchhandel bis einschließlich Mai 2013 mit den Hörbuch-CDs 8% mehr umgesetzt als im Vorjahr. Damit ist der Abwärtstrend der Vorjahre mit –5% (2011) und –4% (2012) im Hörbuchsegment seit Jahreswechsel gestoppt. Das Hörbuch hat sich in den Buchhandlungen zuletzt sogar noch etwas besser entwickelt als der Gesamtumsatz.
  • Haupttreiber sind nicht nur eingelesene Printbestseller wie die Hitler-Satire „Er ist wieder da“ oder der unverwüstliche „Hundertjährige“. Auch Titel, die als gedrucktes Buch nur unter „ferner liefen“ rangieren, können als Hörbuch von Inszenierung und Live-Atmosphäre profitieren, etwa im Comedy-Bereich.
  • Im Buchhandel zeichnet sich nach einer buchreport-Umfrage die Einschätzung ab, dass Hörbücher inhaltlich und wirtschaftlich ihren Platz im Sortiment festigen. Bei der Douglas-Buchtochter Thalia sorgt das Hörbuch sogar für zweistellige Zuwachsraten.
Auch das Download-Geschäft entwickelt sich positiv, einige Hörbuchverlage erzielen über den digitalen Vertriebsweg einen nennenswerten Umsatzanteil von 15% und mehr. Allerdings bereitet vielen die Monopolstellung von Amazon-Tochter Audible zunehmend Sorgen.

Mehr zum Thema im neuen buchreport.express 26/2013 und im buchreport.spezial Hörbuch, das mit dem buchreport.magazin 7/2013 erscheint, beide Ausgaben können hier bestellt werden.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Audio im Aufwind"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Praveen Madan: »Community ist der Schlüssel«  …mehr
  • Was hinter der »Lesemotiv«-Klassifikation im VLB steckt  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten