buchreport

Landwirtschaftsverlag Münster und C.H. Beck unterstützen Flutopfer

Die Hilfsbereitschaft (auch) innerhalb der Buchbranche ist ungebrochen groß: Für die von der Flut betroffenen Buchhändler gibt es längst ganz unterschiedliche Angebote. Zwei weitere Verlage haben sich nun gemeldet.

Zunächst hat der Landwirtschaftsverlag Münster eine Spende über 20.000 Euro in Aussicht gestellt. Das Geld soll an die Schorlemer Stiftung des Deutschen Bauernverbandes, das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels und an das vom Handelsverband NRW eingerichtete Notfallkonto gehen, teilt der Verlag mit.

„Die Betroffenen haben zum Teil alles verloren. Da hilft vor allem schnelle und koordinierte Hilfe“, so Ludger Schulze Pals, einer von drei Geschäftsführern des Landwirtschaftsverlags. „Deshalb sind wir den Verbänden dankbar, dass Sie nicht nur Geld, sondern auch Sachspenden sammeln und deren Verteilung organisieren.“

„Es versteht sich von selbst, dass wir den betroffenen Abonnenten und Anzeigenkunden verlängerte Zahlungsziele einräumen und Buchhändlern Gutschriften für zerstörte Bestände gewähren, die nicht über die Versicherungen oder staatliche Hilfsleistungen abgedeckt werden“, versichert Malte Schwerdtfeger, Geschäftsführer des Landwirtschaftsverlags. Dazu reiche ein kurzer, formloser Hinweis an den Verlag.

Die Solidarität mit den Betroffenen sei groß. „Viele Landwirte spenden Futter oder fahren mit ihren Traktoren und Anhängern in die Krisengebiete, um sich an den Aufräumarbeiten zu beteiligen“, beschreibt Werner Gehring, ebenfalls Geschäftsführer des Landwirtschaftsverlags, die Lage. Das zeige die bäuerlichen Werte, die Friedrich Wilhelm Raiffeisen schon bei der Gründung der ersten bäuerlichen Genossenschaft vor über 100 Jahren vor Augen hatte, nämlich „Anteil haben, Anteil nehmen, Verantwortung übernehmen. Miteinander und füreinander“, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens.

Auch C.H. Beck wird aktiv

Der Verlag C.H. Beck spendet EUR 50.000,– an das Sozialwerk des Deutschen Buchhandels, um die Betroffenen im Buchhandel auf diese Weise zu unterstützen.

Der Verlag hofft, auf diesem Wege die Not der Kolleginnen und Kollegen aus dem Buchhandel etwas zu lindern und wünscht, dass sie bald zur Normalität zurückfinden können. Den Verlegern Hans Dieter Beck und Jonathan Beck ist die schnelle Hilfe ein wichtiges Anliegen.

„Bei dieser Gelegenheit möchten wir auch den ehrenamtlich Tätigen beim Sozialwerk, Ursula von Bestenbostel, Michael Menard, Thomas Wrensch, Karl Halfpap, Ingrid Mäusle, Johanna Hahn sowie Rolf Nüthen herzlich danken, die solche spontanen Hilfsaktionen ermöglichen und in die Tat umsetzen“, so Verleger Jonathan Beck.

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Landwirtschaftsverlag Münster und C.H. Beck unterstützen Flutopfer"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Themen-Kanäle

Webinar-Mediathek

Geballtes Fachwissen

Auf pubiz.de finden Fach- und Führungskräfte aus der Buch- und Medienbranche passgenau auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Live-Webinare, Video-Kurse, Praxisbeiträge, Interviews und Anleitungen.

SPIEGEL-Bestseller

1
Zeh, Juli
Luchterhand
2
Le Tellier, Hervé
Rowohlt
3
Menasse, Eva
Kiepenheuer & Witsch
4
Regener, Sven
Galiani
5
Beckett, Simon
Wunderlich
20.09.2021
Komplette Bestsellerliste Weitere Bestsellerlisten

Veranstaltungen

  1. 14. Oktober - 17. Oktober

    Spielemesse Essen

  2. 20. Oktober - 24. Oktober

    Frankfurter Buchmesse

  3. 29. Oktober

    Webinar: Pubiz meets Innovation – Jens Klingelhöfer über neue Geschäftsmodelle

  4. 10. November - 14. November

    Buch Wien