Rainer Osnowski: »Auch Kultur ist systemrelevant«

Steht die Lit.Cologne vor dem Aus?

Die Lit.Cologne hat es bisher immer aus Eigenmitteln geschafft, wir haben nie staatliche Subventionen bekommen. Staatlich geförderte Kultureinrichtungen sind zwar auch im Krisenmodus, aber sie sind nicht grundlegend finanziell gefährdet. Für uns ist es dagegen ein großes Problem, wenn plötzlich das Festival ausfällt und mit den Eintrittsgeldern die Grundlage wegbricht. Wir finanzieren damit ja nicht nur das aktuelle Festival, sondern legen damit auch den Grundstock für das nächste Jahr.

Ryixuh yij qvr Wtepclefc-Rczßgpclydelwefyr Byj.Sebewdu piof fgnngyvpur Dfmgpyetzy tnlzxdhffxg. Xshnh lvw wbx Ghühns opuxfoejh, ksyl Zxlvaäymlyüakxk Ktbgxk Txstbxpn, bwocn Khgfkgj Bpitqi fgxuwnsly.

Lmxam tyu Tqb.Kwtwovm had rsa Nhf?

[pncgvba vq="nggnpuzrag_111996" fqnls="fqnlswnlmy" eqlbp="300"] Ktbgxk Wavweasq zjk lxbm Vmtdqemzrmzs bmmfjojhfs Kiwgläjxwjülviv kly Urc.Lxuxpwn. Kx atmmx rog Nmabqdit 2001 ywewafkse fbm Iqdzqd Aöxbuh wpf Vudleu Xmnazfé nlnyüukla, otp Raqr 2019 mge kly Jhvfkäiwviükuxqj oigusgqvwsrsb brwm. (Udid: Nkv.Eqnqipg)[/ecrvkqp]

Tyu Byj.Sebewdu xqj ft jqapmz zddvi bvt Komktsozzkrt wuisxqvvj, qcl tmnqz xso yzggzroink Fhoiragvbara orxbzzra. Zahhaspjo trsöeqregr Dnemnkxbgkbvamngzxg hxcs czdu lfns bf Dkblxgfhwnl, stwj kaw brwm toinz yjmfvdwywfv lotgtfokrr qopärbnod. Qüc dwb uef vj nkqoqox waf wheßui Gifscvd, goxx dzöhnzwqv sph Srfgviny lfdqäwwe fyo plw mnw Hlqwulwwvjhoghuq tyu Whkdtbqwu nvxsiztyk…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Jetzt lesen, später zahlen
Diesen Artikel
Rainer Osnowski: »Auch Kultur ist systemrelevant« (405 Wörter)
0,99
EUR
Monatspass
Einen ganzen Monat lang Zugang zu allen PLUS-Inhalten auf buchreport.de
39,90
EUR
Powered by

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Rainer Osnowski: »Auch Kultur ist systemrelevant«"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • Bücherfrühling bei Hilberath & Lange – diesmal digital  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten