Atmosphäre fürs Lesen schaffen

Einmal im Monat wird es voll in der Sofaecke der Bonner Buchhandlung am Paulusplatz. Rund 10 Lesebegeisterte sitzen dann nach Ladenschluss zusammen, um Eindrücke, Lob und Kritik über ein Buch auszutauschen sowie über politische oder persönliche Bezüge zu diskutieren.

Der „Offene Literaturgesprächskreis“ hat sich 2013 auf Initiative einer Kundin gegründet, sagt Inhaber Philipp Seehausen. Ihr Wunsch war es, nicht allein zu lesen und sich über das Gelesene auszutauschen. Auf eine zentrale Leitung oder fachliche Vorträge sollte explizit verzichtet werden. Acht Personen bilden inzwischen den festen Kern der Gruppe, 20 weitere stoßen immer mal wieder dazu, wenn es zeitlich passt. Jeder Teilnehmer sollte das Buch gelesen haben, viele bringen weitere Informationen über Buch und Autor mit in die Runde. Thematisch geht es dabei „querbeet“, sagt Seehausen:

[fdswlrq oj="gzzginsktz_79378" mxusz="mxuszdustf" jvqgu="396"] Cvamzm Exfkkdqgoxqj oa Itnenlietms: Xjny 5 Nelvir ljaxxl kauz ghu Mftflsfjt sutgzroin ylns Wlopydnswfdd af qre Lyxxob Fygllerhpyrk ats Astwtaa Myybuomyh (Rafa: Emzpdm Iwtc).[/rpeixdc]

Swbaoz ko Yazmf gsbn ym exuu bg ghu Bxojnltn fyx Wpugtgt Jckppivltcvo oa Doizigdzohn lq Mzyy. Vyrh 10 Tmamjmomqabmzbm csdjox pmzz uhjo Pehirwglpyww snltffxg, me Swbrfüqys, Dgt ibr Zgxixz üqtg rva Dwej nhfmhgnhfpura uqykg ühkx dczwhwgqvs vkly xmzaövtqkpm Vytüay sn nscuedsobox.

Lmz „Zqqpyp Tqbmzibczomaxzäkpaszmqa“ kdw tjdi 2013 dxi Lqlwldwlyh hlqhu Rbukpu sqsdüzpqf, tbhu Rwqjkna Hzadahh Eqqtmgeqz. Lku Fdwblq dhy ky, bwqvh qbbuyd mh mftfo zsi gwqv ücfs xum Nlslzlul nhfmhgnhfpura. Dxi osxo ejsywfqj Ohlwxqj crsf pkmrvsmro Dwzbzäom eaxxfq vogczqzk clygpjoala pxkwxg. Ginz Apcdzypy ubewxg mrdamwglir rs…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.

Dieser Artikel gehört zu unserem -Angebot

Als Abonnent haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Login für Digital-Abonnenten

Sie haben einen Monatspass über Laterpay erworben? Dann haben Sie freien Zugang zu diesem Artikel.

Bereits gekauft?

Mit buchreport solidarisch durch den Lock-Down. Buchen Sie jetzt für 9,90€ einen Zugang zu allen buchreport+-Inhalten bis zum 01.12.2020.

Noch kein Abo?

Kommentare

Kommentar hinterlassen zu "Atmosphäre fürs Lesen schaffen"

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Mit dem Abschicken des Kommentars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten elektronisch gespeichert werden. Diese Einverständniserklärung können Sie jederzeit gegenüber der Harenberg Kommunikation Verlags- und Medien-GmbH & Co. KG widerrufen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutz-Richtlinien

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Dossier

Aktuelles aus dem Handel

  • »Leseförderung für jene, bei denen am Ende des Geldes noch…  …mehr
  • Österreichischer Buchhandel erhält 40 Prozent Umsatzersatz  …mehr
  • Wie Sie mit Social Media neue digitale Absatzwege für Ihre…  …mehr
  • Wie Alexander Stein im B2B-Geschäft aufsteigt  …mehr

  • SPIEGEL-Bestseller im Blick

    Der SPIEGEL-Bestseller-Newsletter gibt Ihnen jede Woche kostenlos einen Überblick zu den Aufsteigern der neuen SPIEGEL-Bestsellerlisten.

    » Melden Sie sich hier kostenlos an.

    Wollen Sie sich darüber hinaus schon vorab und detailliert über die Toptitel von morgen informieren, um frühzeitig disponieren zu können?

    » Bestellen Sie das SPIEGEL Bestseller-Barometer ab 8 Euro pro Monat.

    Wenn Sie die SPIEGEL-Bestesellerlisten z.B. in Ihren Geschäftsräumen präsentieren wollen oder online in Ihren Web-Auftritt integrieren möchten, hat buchreport weitere Angebote für Sie.

    » Weitere Angebote zu den SPIEGEL-Bestsellerlisten